Mietwagen in Köln mit Klasse

Für Reisende mit dem Mietwagen ist einer der beliebtesten Standorte Köln direkt am Rhein. Von der optimalen Innenstadtlage unweit des Hauptbahnhofs und des Kölner Doms aus, gelangen Sie zu allen interessanten Zielen im Nu. In der Innenstadt gibt es in Köln nicht nur Tradition in jahrhundertealten Gebäuden.

Köln oder Kölle ist mit mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und nach Berlin, Hamburg und Köln die viertgrößte Stadt Deutschlands. Die Metropole am Rhein wurde in römischer Zeit unter dem Namen Oppidum Ubiorum gegründet und im Jahr 50 n. Chr. als Colonia Claudia Ara Agrippinensium zur Stadt erhoben.

Sowohl als Wirtschaftsstandort als auch in Sachen Kultur hat Köln internationale Bedeutung. Köln ist Standort für Chemie- und Automobilindustrie weltweit und beherbergt Firmensitze und Produktionsstätten von zwölf internationalen Automobilmarken wie Ford und Toyota. Köln ist ein wichtiger Messestandort, ein Beispiel ist die Gamescom. In Köln finden sich zudem Fernsehsender, Filmstudios, Musikproduzenten, Verlagshäuser und andere Medienunternehmen wie RTL und WDR.

Nichts für Narren: TravelCar Mietwagen in Köln

Anlaufstellen für Mietwagen und entsprechende Parkmöglichkeiten finden sich nicht nur am Flughafen Köln-Bonn, sondern auch bequem in der Kölner Innenstadt, um die alten Märkte, rund um Fußgängerzonen und Altstadt. Gerade Geschäftsreisende und Messegäste Kölns werden sich darüber freuen, auf verlässliche Annehmlichkeiten mit einem TravelCar Mietwagen zurückgreifen zu können bei optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis und herausragender Infrastruktur. Zwischen Medien, Rhein und Dom wird man hier problemlos mit einem guten Mietwagen versorgt und kann so in Köln neue Kräfte sammeln, bevor es auf zu weiteren Entdeckungstouren, Rundfahrten oder Business-Vorhaben mit dem Mietwagen geht.

Wer hier einen Mietwagen in Köln gebucht hat, kann nicht nur einige der besten Museen Deutschlands oder den Domschatz bewundern, sondern auch das Shopping-Angebot genießen.

Wenn der Kölner Karneval die Jecken und Touristen aus nah und fern ruft, tut man gut, rechtzeitig seinen Mietwagen bei TravelCar zu buchen, um im Trubel eine angenehme Oase zu finden. Denn mitten im Karnevalszug können Sie natürlich nicht mit dem Mietwagen fahren, soviel ist klar.

Wenn Sie sich für einen Mietwage von TravelCar in Köln oder am Flughafen Köln-Bonn entscheiden, haben Sie eine sorgenfreie Zeit vor sich, denn wir kümmern uns um alles Ihren Wünschen entsprechend, Sie brauchen dann nur noch einsteigen. Für alle Mietwagen bei TravelCar, egal welche Fahrzeugklasse von Kleinwagen bis Luxus Segment, gilt eine Allround Versicherung, sodass Sie sich sicher fühlen können. Zum Anmieten brauchen Sie lediglich einen gültigen Führerschein und die Kaution über Ihre Kreditkarte wie üblich. Wenn Sie Ihren Mietwagen abholen, ermöglichen es die geschulten Servicemitarbeiter von TravelCar, dass der formelle Prozess schnell und effizient vonstatten geht. Sie brauchen nicht darauf zu achten, ob Ihre Mietwagen Vorschäden hat, denn wir dokumentieren für Sie alles. Der Mietwagen von TravelCar, der Ihnen zur Verfügung gestellt wird, ist garantiert frisch gereinigt, gepflegt und in tadellosem Zustand. Starten Sie einfach in Ihre Zeit in Köln und Umgebung am Rhein im Mietwagen durch.

Bei TravelCar in Köln bekommen Sie garantiert die Mietwagenklasse Ihrer Wahl, sodass Sie bald mit dem Auto zu abwechslungsreichen Touren aufbrechen können. TravelCar ist Ihr persönlicher Mietwagenservice, der zuverlässig arbeitet und bei dem der Kunde noch an erster Stelle steht. TravelCar in Köln bietet Ihnen alle Optionen einer bewährten Autovermietung, von Kurzzeit-Vermietung bis hin zu Langzeitvermietung, sei es für nur einen Tag weil Sie einen wichtigen beruflichen Termin oder einen Besuch der Messe in Köln haben, den Wochenendausflug oder für einen längeren Zeitraum. Der freundliche Kundenservice des Autoverleihs von TravelCar ist auch für die Anmietung in Köln rund um die Uhr erreichbar, sodass Sie sich um nichts Gedanken machen müssen.

Die Gebühren der TravelCar Autovermietung in Köln sind äußerst günstig und so brauchen Sie nicht lange zu überlegen, ob Sie für Fahrten in und rund um Köln sich nicht einen Mietwagen gönnen sollten.

Ihr Wunsch-Fahrzeug bei TravelCar in Köln

Die TravelCar Autovermietung in Köln oder am Flughafen Köln-Bonn hält für Sie unterschiedliche Mietwagenklassen bereit. Welche Modelle sind zu mieten? Ganz einfach: Alle gängigen Mietwagenklassen stehen Ihnen in Köln zur Verfügung, sie brauchen nur Ihren bevorzugten Typ wählen und bekommen von TravelCar umgehend ein aktuelles Modell als Mietwagen, das der gewünschten Wagenklasse entspricht.

Ganz besonders in Köln bevorzugen manche in Sachen Mietwagen einen Kleinstwagen, sodass man stressfrei auch durch enge Straßen kommt und die Parkplatzsuche leicht fällt. Wenn Sie einen Kleinstwagen zum Mieten bei TravelCar wählen, erhalten Sie ein Auto das den folgenden Beispielmodellen entspricht: Citroën C1, Chevrolet Spark, Daihatsu Cuore, Fiat 500.

Gern gesehen ist unter den Mietwagen ein Kleinwagen, also ein Pkw der Economy Klasse, dazu gehören zum Beispiel Wagen wie der schöne Mazda2,  Mitsubishi Colt, Nissan Micra, Opel Corsa.

Mti der Kompaktklasse sind bei der TravelCar Autovermietung Köln aktuelle Modelle gemeint, die den folgenden gleichen: Audi A3, BMW 1er, Lancia Delta, Mazda3 oder der Mercedes-Benz A-Klasse.

Ein Mietwagen aus der Mittelklasse für einen Aufenthalt in Köln ist immer eine gute Entscheidung, TravelCar bietet Modelle, die einem Peugeot 508, Renault Laguna, Toyota Avensis, Toyota Prius, Suzuki Kizashi, BMW 3er oder Volvo S60 entsprechen. Zur Oberen Mittelklasse gehören Mietwagen wie Ford Taurus, Toyota Crown, Nissan Laurel, Jaguar XF oder Hyundai Genesis, um in Köln zu fahren.

Die Oberklasse darf bei TravelCar natürlich nicht fehlen, das Luxury Segment in Köln hält für Sie Wagen bereit, die aktuellen Modellen wie Audi A8, Hyundai Equus, Jaguar X351, Mercedes-Benz S-Klasse, Porsche Panamera oder einem Toyota Century entsprechen.

Spezial Mietwagen umfassen Mini Vans, Vans und andere Wagen, wie zum Beispiel Chrysler Town and Country, Ford Galaxy, Honda Odyssey oder für Köln besonders passend Kia Carnival.

In Köln mit dem Auto von Höhepunkt zu Höhepunkt

Mit dem Kölner Dom und den romanischen Kirchen sowie weiterer mittelalterlicher Baudenkmäler, einer über 2000-jährigen Stadtgeschichte, bedeutsamer Veranstaltungen sowie ihrem kulturellen und kulinarischen Erbe zählt Köln zu den beliebtesten Reisezielen Europas. Die Großstadt am Rhein ist Sitz der größten römisch-katholischen Diözese Deutschlands und war bis 1803 Sitz eines Kurfürstentums.

Absolut empfehlenswert ist das Schokoladenmuseum in Köln, auf einer kleinen Halbinsel im Rheinauhafen. Hier erfahren Sie Spannendes zur Geschichte des Kakaos und der Schokolade, von der Kakaobohne über den Handel in der Kolonialzeit bis zur Gegenwart. Hier sehen Sie nicht nur Schokoladen- und Kakaoverpackungen bzw. –Dosen aus vielen Jahrzehnten, sondern erfahren auch alles zur Verarbeitung von Schokolade von ihren Anfängen bei den Olmeken, Maya und Azteken bis zu den heutigen Schokolade-Produkten und ihren Herstellungsmethoden. Auf der 4.000 m² umfassenden Ausstellungsfläche demonstriert eine Miniaturproduktionsanlage die Funktionsweise der industriellen Schokoladenherstellung.

Im Tropenhaus sehen Sie Kakaobäume der Arten Theobroma cacao und Theobroma grandiflorum. Glücklicherweise erhält man auch kleine Schokoladentafeln, aus eigener Herstelung, sonst würde einem die Ausstellung die Tränen in die Augen treiben. Besonders beliebt ist der drei Meter hohe Schokoladenbrunnen, an dem Waffeln in die flüssige Schokolade getaucht und an die Besucher verteilt werden. Es gibt natürlich einen Museumsshop mit Schokolade und Pralinen mit dem Schwerpunkt auf Lindt-&-Sprüngli-Produkten. Ferner wird eine Sammlung historischer Schokoladen-Verkaufsautomaten gezeigt.

Eine Schifffahrt auf dem Rhein steht auf der To do Liste vieler Besucher Kölns. Sie können zwischen verschiedenen Schiffstouren wählen, um Köln vom Rhein aus zu bewundern. Panoramafahrt, Ausflug ins romantische Rheintal oder eine interessante Hafenrundfahrt – vom Schiff aus auf dem Rhein gibt es viel zu entdecken. 

Fraglos erstes Ziel mit dem Mietwagen – Der Kölner Dom


 

Der Kölner Dom kommt einem natürlich als erstes in den Sinn, wenn man sich überlegt, was man in Köln gerne sehen möchte. Er ist das Wahrzeichen Kölns und der Mittelpunkt der Stadt. Der Kölner Dom ist die zweithöchste Kirche Deutschlands und die dritthöchste weltweit.

Seit 1996 ist der Kölner Dom UNESCO Weltkulturerbe als eines der größten europäischen Meisterwerke gotischer Architektur. Für praktizierende Katholiken ist der Kölner Dom außerdem eine Wallfahrtsstätte wegen der Gebeine der Heiligen Drei Könige. Der Dom in Köln ist an sich höchst beeindruckend, darüber hinaus gibt es spezielle Sehenswürdigkeiten im und am Dom, wie das 2007 eingeweihte Südquerhausfenster von Gerhard Richter, die Domschatzkammer, die Glocken der Kathedrale, die beiden Kirchenorgeln und die zahlreichen Steinmetzarbeiten an der Fassade.

Wer die Hohenzollernbrücke überquert, wird hier inzwischen tausende kleine bunte Vorhängeschlösser sehen, die von Paaren mit Namen und Datum versehen an dem Geländer der Brücke angebracht wurden, um sich ewige Liebe und Treue zu schwören. Der Schlüssel wird traditionsgemäß gemeinsam in den Rhein geworfen. Dieser Brauch ist verhältnismäßig jung, heute aber nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken.

Unweit vom Dom und direkt am Rhein gelegen, zieht die Kölner Altstadt zahllose Besucher an, hier warten Restaurants, Geschäfte, Brauhäuser und Plätze zwischen kleinen Gassen. Das Gebiet um die ehemalige Benediktiner-Abtei, den Alten Markt und den Heumarkt war immer schon ein geschäftiges Viertel, hier vereinten sich Wohnen, Arbeiten, Handeln, Vergnügen, Kultur, Religion und heute schließlich auch Tourismus. Ursprünglich gab es hier eine Badeanstalt der Römer sowie einen Hafen. Die Stapelhäuser und die Namensgebung der kleinen Gassen (Buttermarkt) erinnern heute noch an das mittelalterliche Köln - so wie auch steinerne Grimassen mit langen Stoßzähnen an vielen Hauswänden in der Kölner Altstadt. Der Ursprung dieser vermeintlichen Schandmasken ist nicht sicher. Auch sind an einigen Häuserwänden Hochwassermarken zu sehen, die von historischen Überschwemmungen zeugen. Den aktuellen Rheinpegel zeigt heute der Kölner Pegel am Rheinufer.

Wer den Rhein einmal auf andere Weise überqueren möchte, kann dies in Köln mit einer Gondelbahn. Die Kölner Seilbahn gewährt seit rund 60 Jahren den Blick aus der Luft auf das eindrucksvolle Panorama der Stadt. Von März bis November pendeln täglich 44 Gondeln zwischen dem Rheinpark und Zoo, man kann auf beiden Seiten zusteigen. Vier Personen passen jeweils in eine Kabine. Auch Sonderfahrten werden hin und wieder angeboten, bei denen die Gondeln bis um Mitternacht auch durch die Dunkelheit fahren: zur "Mittsommernacht" und während der Kölner Lichter beispielsweise bis 1 Uhr. Auch an Halloween kann man noch abends mit der Seilbahn fahren.

Köln für Kunst-Kenner

Ein Muss ist in Köln der Besuch des Museums Ludwig, welches moderne Kunst von Beginn des 20. Jahrhunderts präsentiert: Pop-Art Siebdrucke von Roy Lichtenstein, die berühmten "Brillo"-Boxen von Andy Warhol, die drittgrößte Picasso-Sammlung der Welt sowie eine umfangreiche Werksammlung aus Expressionismus und Russischer Avantgarde. Grundstock für das Museum Ludwig wurde mit der Kunstsammlung des Politikers und Anwalts Josef Haubrich gelegt, der während des Nationalsozialismus zahlreiche expressionistische Kunstwerke retten konnte, die als "entartet" galten. 1976 wurde seine Sammlung durch die Schenkung von rund 350 Werken von Irene Monheim und Peter Ludwig erweitert. 1986 wurde für das Museum Ludwig ein architektonisch repräsentatives Gebäude zwischen Dom, Rhein und Hauptbahnhof erbaut.

Das Wallraf-Richartz-Museum, 1827 unter dem Namen "Wallrafianum" gegründet, ist das älteste Museum Kölns. Der Kölner Ferdinand Franz Wallraf hatte Ende des 18. Jahrhunderts damit begonnen, mittelalterliche Kunst zu retten, die der Kirche im Zuge der Säkularisierung gestohlen, geraubt oder zerstört wurde. Er vermachte seine umfangreiche Sammlung der Stadt Köln.

Das 1946 eröffnete Römisch-Germanische Museum direkt neben dem Kölner Dom am Roncalliplatz greift auf das archäologischen Erbe der Stadt und ihres Umlandes zurück - von der Urgeschichte bis zum frühen Mittelalter. Berühmter Schwerpunkt sind die römischen Ausstellungsstücke, wie das römische Mosaik mit Szenen aus der Welt des Dionysos (um 220/230 n. Chr.) und der rekonstruierte Grabbau des Legionärs Poblicius (um 40 n. Chr.). Hier befindet sich die weltweit größte Sammlung römischer Gläser sowie eine eindrucksvolle Sammlung römischen und frühmittelalterlichen Schmucks. Unterschiedlichste Gegenstände veranschaulichen das Alltagsleben in der römischen Colonia Claudia Ara Agrippinensium, wie Köln früher hieß. Römische Relikte zeigen die Stadtentwicklung zur Hauptstadt der kaiserlichen Provinz Niedergermanien.

Das hochmoderne Rhein-Energie-Stadion ist eines der größten Fußballstadien Deutschlands und Heimat des 1. FC Kölns. Auch Design-Interessierte sind im RheinEnergieSTADION richtig, die beleuchtbaren Eckpylonen machen das Stadion auch noch aus großer Entfernung sichtbar. Es beherbergt ein Fernsehstudio, VIP-Logen und verschiedene Businessbereiche. Das Stadion bietet Platz für 50.000 Zuschauer, weshalb es auch für andere Events gerne genutzt wird.

Der Rheinauhafen in der Kölner Südstadt ist Flaniermeile, Yachthafen und modernes Wohn- und Geschäftsviertel. Weltfirmen siedeln sich hier in exklusiver Lage an - und schicke Restaurants und Galerien laden zum Verweilen. Markant sind die Kranhäuser, knapp 60 Meter hohe Gebäude in Kranform mit luxuriösen Eigentumswohnungen und Büros. Direkt an der Uferpromenade gibt es zudem Galerien, Restaurants, Cafés und Bars.

Im Mietwagen von Köln zu Events und in die Umgebung

Kölle Alaaf! Wer nach Köln zum Karneval fährt, hat verschiedene traditionelle Veranstaltungen zur Auswahl, so ist die Lachende Kölnarena eine Kult-Veranstaltung, die aus ganz Deutschland Karnevalsjecken nach Köln lockt. Bei der berüchtigten Party in der Lanxess-Arena, von den Kölnern "Henkelmännchen" genannt, wird ausgelassen gefeiert, mit Stars der karnevalistischen Musikszene, darunter Bläck Fööss, Höhner und Kasalla, die traditionellen Garden und Tanzkorps, die Crème de la Crème der kölschen Rednerzunft und das Kölner Dreigestirn.

Die bekannteste Karnevalsattraktion ist natürlich der größte Rosenmontagszug Deutschlands, der über etwa sieben Kilometer durch die Kölner Innenstadt zieht – mit bis zu einer Million jubelnden und feiernden Jecken am Straßenrand. Das Ganze geht rund 3,5 Stunden, während dieser die Kölner Karnevalsgesellschaften angeführt von den Blauen Funken mit Reiterkorps, Kapellen und Tanzgruppen an den Zuschauern vorbeiziehen und Kamelle werfen.

An Weiberfastnacht beginnt um Punkt 11:11 Uhr der Straßenkarneval in Köln. Bei der größten Straßensitzung am Heumarkt feiern tausende kostümierte Jecke über 3 Stunden Programm bevor bis in den späten Abend weitergefeiert wird.

Exklusive Hubschrauber-Rundflüge über Köln gewähren einen anderen Blickwinkel auf Köln. Der Kurz-Rundflug geht über Köln und Bonn-Hangelar im Flugradius von etwa 20 Minuten, Sie sehen dabei lokale Sehenswürdigkeiten Ihrer Wahl.

Das City Outlet Bad Münstereifel liegt im Süden von Nordrhein Westfalen in der mittelalterlichen Innenstadt von Bad Münstereifel - nur 40 Minuten Fahrzeit von Köln entfernt. Das Outlet ist in den mittelalterlichen Stadtkern integriert, damit einzigartig umgeben von Burg, Museen und Eifelpanorama, mit einer Gesamtmietfläche von rund 16.000 Quadratmetern und über 40 Marken in rund 30 Shops aus den Bereichen Mode, Sport, Outdoor, Schuhe, Accessoires, Wohnen und Kinderbekleidung.

Besucher und Touristen können nach dem Shoppen im City Outlet Bad Münstereifel nicht nur in Bad Münstereifel bei Museums, Theater- oder Burgbesuch entspannen, sondern auch die vielen Freizeitangebote der Umgebung nutzen: Wandern im nahen Nationalpark Eifel ein Besuch in der Badewelt Euskirchen,  im Phantasialand oder am Nürburgring. Astronomie-Begeisterte sollten unbedingt mal zum Effelsberg mit seinem 100 Meter Durchmesser zählenden Teleskop.

Die Burg Münstereifel ist die Ruine einer Landesburg und befindet sich über dem Kurort Bad Münstereifel auf einem steil zur Erft abfallenden Hang.

Mit dem Mietwagen von Köln aus königlich Schlösser und Burgen ansteuern

Ein Meisterwerk des Rokoko wird Schloss Augustusburg in Brühl, 20 km südlich von Köln, genannt. 1768 vollendetet, bietet das Schloss eine wunderschöne barocke Gartenanlage mit Fontänen. Außerdem ist das Jagdschloss Falkenlust am Rande eines abgeschiedenen Wäldchens zu Fuß von Schloss Augustusburg aus zu erreichen. Nehmen Sie die B51 Richtung Meschenich.

Die hübsche Wasserburg Burg Satzvey aus dem 14./15. Jahrhundert liegt am nördlichen Rand der Eifel. Sie gilt als die am besten original erhaltene Wasserburg des Rheinlands.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Hauptgebäude durch An- und Vorbauten erweitert, ein Gutshof mit Marställen kam hinzu. Burgführungen gibt es am Wochenende. Sie finden auf dem Burggelände eine Bäckerei und ein Burgcafé, Geschäfte wie „Lothlorien´s Elbenreich“ oder den Burgladen „Kyra“. Es gibt auf der Burg regelmäßig Ritterspiele, Wikingertage, die Burgweihnacht oder einen Hexentanz zur Walpurgisnacht. Beim "Dunkelbunten Szenemarkt" dreht sich alles um Fantasy, Gothic, Mittelalter und Steampunk bei dunkelbuntem Indoor-Markttreiben.

1927 gab es das erste Rennen auf dem Nürburgring. Heute können Sie hier jede Woche Motorsport erleben. Das Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk zeigt die Geschichte von 90 Jahren "Grüne Hölle", Sie können bei der Backstage-Tour hinter die Kulissen schauen und auf der ring°kartbahn fahren. Simulatoren und Fahrgeschäfte im ring°werk lassen den Nürburgring direkt erleben. Über die A1 brauchen Sie etwas über eine Stunde mit dem Mietwagen von Köln.

Königswinter ist seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Ausflugsziele im Köln-Bonner Raum.

Der Drachenfels kann zu Fuß oder mit der Drachenfelsbahn erklommen werden. Auf dem Plateau gibt es die Ruine sowie einen Panoramablick über das Rheintal und das Siebengebirge zu sehen.

Auf halber Höhe erwartet die Besucher das Schloss Drachenburg, das aufwendig saniert wurde sowie wengie Meter darunter die sog. Nibelungenhalle mit einem Reptilienzoo. Hier gibt es eine Drachenhöhle mit einer Plastik des von Siegfried getöteten Drachens, echte Reptilien gib es in den Terrarien. Am Fuß des Drachenfelsens kann man eine Rundfahrt mit der Bimmelbahn machen, welche auch vor dem Sea Life Königswinter hält, mit mehr 120 Arten an Wassertieren. Ein Höhepunkt ist das 600.000 Liter fassende Atlantikbecken mit Deutschlands einzigem 360°-Grad-Tunnel. Am Berührungsbecken kann man Seesterne und Krebse streicheln. Sie können von Köln aus mit dem Schiff eine Tagesfahrt ins Siebengebirge machen oder Sie nehmen den Mietwagen, über die A3.

In Deutschland Auto fahren

In Köln sollten Sie sich nach den gleichen Höchstgeschwindigkeiten richten wie im übrigen Deutschland, es ist nichts Besonderes zu beachten. Besondere Bestimmungen zur Geschwindigkeit sind ausgeschildert. Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten für Pkw in Deutschland:

Innerorts

50 km/h

Außerorts

100 km/h

Autobahn und autobahnähnliche Straßen

Keine Höchstgeschwindigkeit, Richtgeschwindigkeit 130 km/h