Wo sich alles ums Auto dreht: Mietwagen in Stuttgart

Stuttgart, unter anderem bekannt für seine ureigenen Musik-Entwicklungen wie Stuttgart Rap und Hardfloor, hat sich zu einem starken Businesszentrum in Süddeutschland entwickelt. Die Hauptstadt des Bundeslands Baden-Württemberg zählt rund 630.000 Einwohner und ist damit die sechstgrößte Stadt Deutschlands. Die Autostadt hat darüber hinaus eine Menge in Sachen traditioneller Kultur und Brauchtum, Natur und aktiver Erholung zu bieten. Stuttgart ist mit dem Auto ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung und um einzigartige Orte zu erforschen. Es gibt malerische Weinberge und Schlösser, die in Kontrast zu modernsten Bauwerken wie der Mercedes-Benz-Arena und dem Porsche-Museum stehen. Der Cannstatter Wasen ist eines der größten Volksfeste weltweit.


Einen Mietwagen bei TravelCar in Stuttgart mieten


Viele Messebesucher, Geschäftsreisende und andere beruflich durchreisende Gäste kommen nach Stuttgart und brauchen einen verlässlichen Mietwagen in zentraler Abholstation in der Stadt oder am Flughafen Hannover. Das alles kann man in Stuttgart bei TravelCar haben. In Stuttgart gibt es viele moderne City Mietwagen der internationalen Mietwagenkette TravelCar in der Stadt und am Hannover Flughafen, bei denen man sich auf die Ausstattung und Service verlassen kann.

Stuttgart ist darüber hinaus sehr verkehrsgünstig gelegen, egal ob man mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist. So ist man mit dem Mietwagen direkt auf schnellen Straßen unterwegs und erreicht auch umliegende Ziele leicht und schnell, nicht zuletzt die wunderbare Natur mit ausgedehnten Wanderwegen Baden-Württembergs.

Wer Stuttgart als Tourist oder für einen Wochenendtrip besucht, wird ebenfalls eine Vielzahl an Mietwagen zur Auswahl vorfinden, mit dem gemieteten Auto geht es dann auf in den Kurzurlaub, wie Spa- und Wellnessangebot, romantische Menüs oder einfach ein Wochenende zum Ausspannen oder kulturelle Angebote genießen. Denn in Sachen Kultur hat Stuttgart einiges zu bieten und so kommen auch viele Besucher nach Stuttgart, um sich hier ein Konzert, Musical oder ein anderes Event zu gönnen. Auch zu sehen gibt es hier genug, historische Orte können nach Herzenslust besichtigt werden, um sich später dann im Mietwagen auf dem Rückweg nach Stuttgart auszuruhen.

Wer in Stuttgart flott unterwegs sein will, mietet sich also am besten einen der zuverlässigen Mietwagen bei TravelCar – mit ausgezeichnetem Service rund um die Uhr sowie all inclusive versichert. Bei TravelCar in Stuttgart erhalten Sie Mietwagen für die Anmietung von einem oder wenigen Tagen oder einen Mietwagen für mehrere Wochen.

Egal, welchen Zweck Ihr Besuch in Stuttgart hat, ob Geschäftsreise, Wochenendtrip oder längerer Aufenthalt, mit einem TravelCar Mietwagen haben Sie alles, was Sie brauchen, um mobil zu sein. Die aktuellen Fahrzeugmodelle, die Sie in Stuttgart bei TravelCar erhalten, sind wenige gefahrene Mietwagen mit Vollkasko Versicherung. Ihr herzlicher Kundenservice der Autovermietung von TravelCar am Standort Stuttgart ist für Sie da und setzt Ihre individuellen Wünsche um.

Dabei ist TravelCar sowie sein Service nicht nur erstklassig, sondern das Angebot an Mietwagen ist auch besonders günstig. Nennen Sie Ihren bevorzugten Wagentyp Sie sich für die Anmietung interessieren und für welchen Zeitraum Sie einen Mietwagen in Stuttgart benötigen und die Mitarbeiter vor Ort bei TravelCar kümmern sich umgehend darum, dass alles so ist, wie Sie es sich wünschen. Natürlich können Sie bei TravelCar aus den üblichen Fahrzeugklassen für Mietwagen in Stuttgart, angefangen beim Kleinstwagen über die Kompaktklasse bis hin zur Oberklasse und Sondermodellen wählen. Auf diese Weise können Sie mit einem Mietwagen Stuttgart stressfrei und unabhängig genießen.

Zudem ist ein Mietwagen bei TravelCar in Stuttgart preiswert, bei erstklassigen Konditionen. Das Mieten eines Leihwagens in Stuttgart ist ganz einfach, bei TravelCar kümmern sich die geschulten Service Mitarbeiter für Sie darum, dass alles wie von selbst läuft und das Modell Ihrer Wahl bereit ist, um von Ihnen gefahren zu werden.


Die Wagenklassen bei TravelCar Stuttgart


Ob Kleinstwagen, Economy / Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse, Obere Mittelklasse, Luxury / Oberklasse, Spezial (zum Beispiel Minivan) – Stuttgart bietet für jeden den passenden Mietwagen:

Kleinstwagen sind Wagen wie Citroën C1, Chevrolet Spark, Fiat 500, Ford Ka, Hyundai i10, Kia Picanto, Opel Adam, Peugeot 107, Renault Twingo,  Suzuki Alto, Toyota Aygo, Toyota, Volkswagen up!

Kleinwagen sind Modelle wie Audi A1, BMW i3,  Citroën C3, Citroën DS3, Fiat Punto, Ford Fiesta,  Hyundai i20,  Mazda2,  Mitsubishi Colt, Nissan Micra, Opel Corsa, Peugeot 207, Renault Clio,  Seat Ibiza, Škoda Fabia,  Suzuki Swift,  Toyota Yaris, Volkswagen Polo.

Die Kompaktklasse umfasst Alfa Romeo Giulietta, Audi A3, BMW 1er, Citroën C4, Fiat Bravo, Ford Focus, Honda Civic, Hyundai i30,  Mazda3, Mercedes-Benz A-Klasse, Mitsubishi Lancer,  Opel Astra, Peugeot 308, Renault Mégane, Škoda Octavia,  Suzuki SX4, Toyota Auris, Volkswagen Golf, Volvo C30.

In der Mittelklasse finden sich Citroën C5, Ford Mondeo, Hyundai i40, Kia Optima, Mazda6, Opel Insignia, Peugeot 508, Toyota Avensis, Toyota Prius,  Audi A4, Audi A5, BMW 3er, Mercedes-Benz C-Klasse, Volvo S60.

Zur Oberen Mittelklasse gehören Audi A7, Ford Taurus, Toyota Avalon,  Audi A6, BMW 5er, Jaguar XF,  Mercedes-Benz E-Klasse, Volvo S80, Hyundai Genesis.

Die Oberklasse besteht aus Wagen wie Audi A8, BMW 7er,  Mercedes-Benz Baureihe 251, Mercedes-Benz S-Klasse, Porsche Panamera, Tesla Model S, Toyota Century, Volkswagen Phaeton.

Spezial (Minivan und andere): Ford Galaxy, Honda Odyssey, Kia Carnival, Mitsubishi Grandis, Peugeot 807, Mercedes-Benz Viano (Baureihe 639), Seat Alhambra, Volkswagen Sharan.


In Stuttgart dreht sich (fast) alles um das Auto


Stuttgart ist die Automobilstadt schlechthin, was sich auch in mehr als zwei Stuttgarter Sehenswürdigkeiten zeigt, die Sie nicht verpassen dürfen. Das Porsche-Museum und das Mercedes Benz Museum Stuttgart.

Das Porsche Museum Stuttgart sucht weltweit Seinesgleichen unter den Automobilmuseen. Auf 5.600 m² können Sie die abwechslungsreiche Geschichte des Sportwagenherstellers nacherleben. Ausgestellt sind zudem 80 Fahrzeuge und 300 weitere Exponate von Porsches Anfängen bis in die Gegenwart. Hier können Sie einmal legendäre Rennsportwagen und Serienfahrzeuge ganz aus nächster Nähe sehen. In der Museumswerksatt erleben Sie, wie ein Oldtimer gewartet wird.

So wie Porsche hat auch Mercedes Benz ein Museum in Stuttgart, das unter den Stuttgart Sehenswürdigkeiten nicht wegzudenken ist. Es zeigt die über 120-jährige Mercedes Benz Geschichte, eine echte Zeitreise also durch die spannende Geschichte der Automobilindustrie.

Auf 16.500 m² gibt es 160 Fahrzeuge und weitere ungewöhnliche Ausstellungsstücke. Neben den Exponaten ist auch die moderne Architektur des Museums selbst ein Besuchermagnet. Alles Design also.

Manche sagen, es ist eines der besten und definitiv eines der größten Volksfeste weltweit: der Cannstatter Wasen. Im September und Oktober kommen hier jedes Jahr bis zu 4 Millionen Menschen aus aller Welt zum Festgelände am Neckar, wo über 300 Betriebe auf der Wasen 2,5 Wochen lang Bierzelte, ein Weinzelt, ein Almhüttendorf und zahlreiche Biergärten, Buden und Süßwarenstände. Bummeln auf dem Krämermarkt mit mehr als 50 Händler Textilien, Lederwaren, Schmuck, Kunst und viele weitere tolle Dinge an und Karussels.

Den ersten Fernsehturm der Welt finden Sie ebenfalls in Stuttgart. Erbaut wurde der Stuttgarter Fernsehturm 1956 und bietet eine schöne Aussicht über Stuttgart mit seinen 217 m.

Weltweit wurde die Konstruktion seither nachgeahmt, so etwa in Johannesburg, in China oder auch in Dortmund. Der Stuttgarter Fernsehturm wurde entworfen, als der Süddeutsche Rundfunk Antennen auf einem rund 200 m hohen Eisengittermasten anbringen wollte. Doch Brückenbauer und Statiker Fritz Leonhardt schlug einen Betonturm vor, der außerdem als Aussichtsplattform und Restaurant dient.

Die Mercedes-Benz-Arena, Heimat des VfB Stuttgart, kann bei Arena-Touren besichtigt werden, so kann man hinter die Kulissen schauen und sogar die Mannschaftskabinen besichtigen. Verschiedene Touren stehen dabei zur Auswahl, wie die Fan-Tour, die Spieltagstour oder die Aktiv-Tour. Bei der Mercedes-Benz-Arena  handelt es sich um eines der modernsten Stadien in Europa

mit Platz für 60.000 Menschen und einem unverwechselbaren Dach. Es ist ein reines Fußballstadion.

Das Versailles von Stuttgart wird das Neue Schloss Stuttgart genannt. Das spätbarocke Stadtschloss wurde von 1746 bis 1807 im Auftrag von Herzog Carl Eugen von Württemberg erbaut, der in Stuttgart von einem zweiten Versaille träumte. Die dreiflügelige Anlage bietet wegen ihrer späten Erbauungsphase eine relativ schlichte Fassade, die nur mit Skulpturschmuck versehen ist.

1944 wurde das Neue Schloss Stuttgart zerstört. Seit 1964 erstrahlt es jedoch in neuem alten Glanz. Zusammen mit dem Schlossplatz, dem Alten Schloss und dem Königsbau bildet das Neue Schloss das Zentrum Stuttgarts und wird für repräsentative Veranstaltungen genutzt. Die Seitenflügel werden für Verwaltung genutzt.

Die letzte Zahnradbahn die noch im Linienbetrieb verblieben ist, befindet sich ebenfalls in Stuttgart, wo sie liebevoll von den Einheimischen Zacke oder auch Zacketse genannt wird. Sie ist eine der letzten vier Zahnradbahnen Deutschlands. Dabei werden Steigungen von bis zu 17,8% erklommen, während die Fahrgäste eine schöne Aussicht auf Stuttgart genießen können.

Seit 1884 bedient die Zahnradbahn Stuttgart die 2,2 km lange Strecke von Degerloch bis zum Marienplatz und zählt zu einem der Wahrzeichen Stuttgarts. Ursprünglich diente die Zahnradbahn dazu, die Arbeiter aus den Filderorten in die Gewerbebetriebe der Innenstadt zu bringen.

Die 1914 eröffnete wunderschöne Jugendstil-Markthalle Stuttgart ist schön zwischen Altem Schloss und Stiftskirche gelegen. Sie bietet auf 5.000 m² Spezialitäten bzw. Waren aus aller Welt, mit mehr als 30 Händlern an über 40 Ständen.

Die Neue Staatsgalerie ist das größte Kunstmuseum des Landes Baden-Württemberg mit beeindruckenden Sammlungen und Architektur gleichermaßen. Interessant ist der Erweiterungsbau der Staatsgalerie von 1984 mit grüner Fassade, pink-blauen Geländern, offener Rotunde, etc. entworfen von Stararchitekt James Stirling. Die Ausstellung zeigt Werke von Rembrandt, Rubens, Albrecht Dürer, Lucas Cranach sowie von Monet, Caspar David Friedrich oder Panini. Besuchermagnet ist außerdem die beeindruckende Picasso-Sammlung.

Bad Cannstatt ist der größte Stadtbezirk Stuttgarts und bietet den rund 15 Hektar großen Kur-Park zur Erholung in der Großstadt. Komplett mit Kursaal, Liegewiesen, Spielplätzen, Gottlieb-Daimler-Turm und -Museum und weiteren Denkmälern.

Im Gartenhaus seiner Villa in Bad Cannstatt entwickelte Gottlieb Daimler zusammen mit Wilhelm Maybach um 1883 der ersten schnelllaufenden Motor, das Projekt der Ingenieure sollte ihre Vision von Mobilität verwirklichen: ein transportabler Universalmotor für Fahrzeuge zu Wasser, zu Lande und in der Luft. 1885 entstand die "Standuhr", ein Motor, der in Fahrzeuge eingebaut werden konnte, getestet am ersten Motorrad der Welt, einem Boot, einer Kutsche, .... Als es im Gartenhaus zu eng wurde, bezog Daimler 1887 ein Fabrikgebäude am Seelberg. Das Ambiente und die Ausstellungsstücke vermitteln auch heute noch den Werkstatt-Flair dieser wichtigen Jahre.

Ausstellungsstücke in der Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte sind außer Zeichnungen Fotos und Modellen das erste Motorboot von 1886 und das Wolfertsche Luftschiff von 1888.

Das Landesmuseum Württemberg befindet sich im Stuttgarter Alten Schloss. Es ist bekannt für seine unverwechselbaren Türme und den prachtvollen Arkadenhof.

Das Museum zeigt Kunstwerke der antiken Hochkulturen des Mittelmeerraumes, wertvolle keltische Funde der Frühzeit Europas und Stücke aus der Kunstkammer der Herzöge von Württemberg.  Sie lernen hier über Kulturgeschichte .

In einem unterirdischen Gewölberaum sind prunkvolle Renaissanceuhren des 16. Jahrhunderts ausgestellt. Außerdem präsentiert das Museum die Ausstellung „Glas aus 4 Jahrtausenden. Sammlung Ernesto Wolf“, die zu den bedeutendsten Glassammlungen der Welt gehört. Eine hochkarätige Sammlung historischer Musikinstrumente wird im Haus der Musik im Fruchtkasten gezeigt.

Im Neuen Schloss befindet sich das Römische Lapidarium: Reliefs, Skulpturen und andere Steindenkmäler vom 1. Bis 3. Jahrhundert n. Chr. Vermitteln ein lebendiges Bild römischer Kultur und Religion.

1927 entstand in nur vier Monaten auf einem Hügel vor der Stadt Stuttgart die Weissenhofsiedlung mit 33 kubischen Flachdachhäusern, die den Kern der Werkbund-Ausstellung „Die Wohnung“ ausmachten. Ihr Ziel: Zeitgemäße Antworten auf die Frage „Wie wohnen?“ zu finden. Die beiden Häuser von Le Corbusier in der Weissenhofsiedlung sind mit weiteren Bauten des weltberühmten Architekten UNESCO-Weltkulturerbe.

Ausstellungsleiter Ludwig Mies van der Rohe versammelte hierfür die 17 „charakteristischsten Vertreter der modernen Bewegung“ aus fünf Ländern in Stuttgart. Darunter Mart Stam, Walter Gropius, Peter Behrens und eben Le Corbusier, der zwei „Wohnmaschinen“ baute. In seinem Doppelhaus lässt sich nach dem Vorbild eines Zugabteils das Wohnzimmer durch Schiebewände und Schiebebetten in mehrere Schlafzimmer umwandeln. Seit Oktober 2006 befindet sich hier das Weissenhofmuseum im Haus Le Corbusier.


In der einen Haushälfte ist eine Ausstellung zur Geschichte der gesamten Siedlung zu sehen, in der anderen Haushälfte kann das Haus Le Corbusiers im Zustand von 1927 besichtigt werden.


Roadtrip mit dem Mietwagen gewünscht? Ausflugsziele von Stuttgart


Das Gottlieb Daimler Geburtshaus Schorndorf, ein Fachwerkhaus gekauft vom Großvater des Erfinders, was das Zuhause des Bäcker-Sohns zu seiner Schul- und Lehrlingszeit, bevor er

an die Polytechnische Schule nach Stuttgart ging. Daimler‘s Geburtshaus wurde 1979 von Daimler Benz erworben, restauriert und dient heute als Museum und Tagungsstätte der Daimler AG. Zu sehen sind hier sein Gesellenstück, Zeichnungen und persönliche Gegenstände.

Folgen Sie der B14 und B29 nach Osten von Stuttgart aus.

Auf dem 743 Meter hohen Felsmassiv des Hohenneuffen steht das größte Ruinenensemble der Schwäbischen Alb, rund um eine ehemalige hochmittelalterliche Burg. Diese vor 1140 erbaute Höhenburg war Sitz der Herren von Neuffen, bis sie 1301 in den Besitz der Grafen von Württemberg überging. Im 16. Jahrhundert wurde sie zur Festung ausgebaut. Von der Aussichtsplattform haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf das Neckartal, den Schwarzwald und den Albtrauf. Sie können hier übrigens auch schön im Biergarten sitzen und ins Tal hinabblicken, zudem gibt es hübsche Ziegen anzuschauen.

1948 fand auf dem Hohenneuffen die Drei-Länder-Konferenz zur Vorbereitung des "Südweststaats" statt, hier trafen sich die Minister- bzw. Staatspräsidenten von Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern. 1952 wurden die drei Länder zum neuen Bundesland Baden-Württemberg vereinigt. Fahren Sie von Stuttgart auf der A8 bis nach Kirchheim unter Teck, dann nehmen sie die B465 nach Süden.

Die Burg Teck bei Owen auf 774 Meter Höhe auf dem Zeugenberg wurde im 12. Jahrhundert erstmals als "Castrum Thecce" urkundlich erwähnt. 1525 wurde die Burg zerstört und abgebrannt. Nur Teile der Umfassungsmauern blieben erhalten. 1889 wurde ein Rondell zum Aussichtsturm erhöht und mit der Renovierung der Burg begonnen, heute gibt es auf der Teck ein Wanderheim.

A8 bis Kirchheim unter Teck, dann B465 nach Süden. 40 Minuten.

Bei Göppingen findet man heute Spuren der Burg Hohenstaufen, die 1070 erbaute Stammburg der Staufer. Sie wurde 1525 im Bauernkrieg zerstört, nach und nach abgetragen und schließlich 1736 vollständig eingeebnet. Im 20. Jahrhundert wurden die Grundmauern wieder ausgegraben.

Am Fuße des Hohenstaufen informiert die Ausstellung „Die Staufer“ nicht nur über diese, sondern auch über das Leben im Mittelalter sowie über die Kreuzzüge anhand von Modellen, Filmsequenzen und Nachbildungen stauferzeitlicher Kunst. Von Stuttgart fahren Sie mit dem Wagen auf der B10 nach Osten, nach einer Dreiviertelstunde sind Sie da.

Im Maisental bei Bad Urach finden Sie den Uracher Wasserfall, der als schönster Wasserfall der Schwäbischen Alb gilt. Die Karstquelle stürzt hier aus 37 m Höhe im freien Fall in die Tiefe und läuft dann noch weitere gut 50 m über ein steil abfallendes, bemoostes Kalktuffpolster hinab ins Tal. Die Bundesstraßen B27, B312, B313 bringen Sie von Stuttgart aus nach Bad Urach.

Im Nordosten von Baden-Württemberg befindet sich unweit der Landeshauptstadt Stuttgart der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit rund 900 km². Er besteht aus Welzheimer Wald, Murrhardter und Mainhardter Wald im Zentrum sowie Löwensteiner und Waldenburger Berge im Norden. Hochebenen, Täler, Steilhänge mit Wald, Wasserfälle, ....

Eine Tour mit dem Mietauto nach Norden bietet sich von Suttgart aus allemal an, beispielsweise nach Ludwigsburg oder Heilbronn alte Türme und eine alte Burg, Burg Hornberg.

Ludwigsburg besticht mit seiner barocken Innenstadt, gerade der Marktplatz mit den umliegenden Gebäuden wird oftmals gelobt. Das Ludwigsburger Residenzschloss ist das größte erhaltene Barockschloss Deutschlands. Das "Schwäbische Versailles" war früher Wohnsitz der württembergischen Könige. Auch heute finden in den kostbar ausgestatteten Räumlichkeiten Staatsempfänge und kulturelle Veranstaltungen statt. Um das Residenzschloss herum findet sich die Gartenschau "Blühendes Barock".

Das Seeschloss Monrepos ist ein Rokoko-Meisterwerk, erbaut Mitte des 18. Jahrhunderts. Herzog Friedrich II. ließ es später im klassizistischen Stil umgestalten. Heute können Sie hier klassische Konzerte erleben, wie bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen.

Folgen Sie der B29 von Stuttgart aus direkt nach Norden, nach 20 Minuten sind Sie schon in Ludwigsburg angelangt. Nach Heilbronn fahren Sie auf der gleichen Straße weiter oder Sie nehmen die A81.


In Deutschland Auto fahren


In Stuttgart gelten die üblichen Geschwindigkeitsbegrenzungen wie auch sonst in Deutschland. Besondere Vorschriften sind ausgeschildert. Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten für Pkw in Deutschland:


Innerorts

50 km/h

Außerorts

100 km/h

Autobahn und autobahnähnliche Straßen

Keine Höchstgeschwindigkeit, Richtgeschwindigkeit 130 km/h

Erfahrungsberichte

Abonnieren Sie unseren Newsletter und profitieren Sie von allen unseren günstigen Angeboten:

Ihr Abonnement des Newsletters wurde berücksichtigt 👍 Bei der Anmeldung zum Newsletter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später noch einmal 😕