Wiesbaden mit dem Mietwagen von TravelCar von seiner besten Seite erleben

Wiesbaden, Hessens Landeshauptstadt, ist eine der schönsten alten Städte in Hessen sowie im Rhein-Main-Gebiet, mit einer zauberhaften Innenstadt voller prächtiger Altbauten, überwiegend im Jugendstil. Allein dies macht Wiesbaden einen Besuch Wert. Sie erreichen Wiesbaden mit dem Auto in rund 20 bis 30 Minuten vom Frankfurter Flughafen, von Frankfurt aus über die A3 oder A66 ebenfalls in 30 bis 40 Minuten. Mainz ist quasi direkt angeschlossen, Wiesbaden grenzt direkt an die Pfalz und deren Hauptstadt.
Im Taunus gelegen, bietet Wiesbaden wunderbare Natur, die Stadt verfügt über einen außergewöhnlich hohen Anteil an Grünflächen, was die Stadt schon allein sehr lebenswert macht. Mit dem Mietwagen sind Sie ganz schnell an der Nerobahn und dann auf dem Neroberg oder in einem der Bäder Wiesbadens, am Spielcasino oder zum Shopping in der Innenstadt.


Ihr TravelCar Mietwagen in Wiesbaden – herrlich unkompliziert


Seien sie in Wiesbaden ganz schnell dabei – mit einem Mietwagen von TravelCar sind Sie in Wiesbaden und Umgebung unabhängig unterwegs. Mit TravelCar bekommen Sie den Mietwagen der Ihren Vorstellungen voll und ganz entspricht und das schnell und einfach. Beim Anmieten Ihres Wagens für Wiesbaden brauchen Sie sich nur entscheiden, welche Mietwagenklasse für Sie infrage kommt und für welchen Zeitraum Sie den Mietwagen brauchen, wir kümmern uns um den Rest. Die geschulten Mitarbeiter bei TravelCar in Wiesbaden bieten einen erstklassigen Service, der sich in allen Belangen rund die Anmietung eines Pkw auskennt und alle Fragen beantworten kann. Sie brauchen lediglich einen gültigen Führerschein und Kreditkarte für die Kaution bereit halten und schon steht der Mietwagen nach Ihren Spezifikationen für Sie bereit. Sie brauchen sich um nichts weiter kümmern, wie Übergabedokumentation etc., TravelCar hat für alles – besonders für Ihre Sicherheit – vorgesorgt. Mit dem TravelCar Mietwagen sind Sie in Wiesbaden All Inclusive versichert.

Ihr Leihwagen von TravelCar entspricht garantiert der Wagenklasse, die Sie gewählt haben, auch wenn Sie nicht immer das exakte Modell einer bestimmten Automarke wählen können. Sie können sich außerdem darauf verlassen, dass der Mietwagen, der Ihnen an der Mietwagenstation von TravelCar in Wiesbaden übergeben wird, gründlich gereinigt ist und bestens gepflegt, selbstverständlich auch technisch gewartet, sodass Sie einen sauberen und absolut zuverlässigen Wagen für Ihren Aufenthalt in Wiesbaden zur Verfügung haben. Den TravelCar Mietwagen können Sie so viel und so weit fahren, wie Sie wollen, Sie müssen ihn lediglich wieder auftanken, wenn Sie das Auto zurückgeben. Apropos, die Rückgabe ist ebenso einfach wie das Ausleihen, normalerweise brauchen sie einfach nur Wagen und Schlüssel wieder abliefern.

Mti dem TravelCar Online-Buchungssystem auf der Webseite haben Sie die Möglichkeit, direkt Ihre Reisedaten und die gewünschte Mietwagenklasse einzugeben und erhalten dann umgehend Ihr individuelles Angebot und können Ihren Mietwagen direkt buchen. An der Mietwagenstation in Wiesbaden holen Sie dann den vorbereiteten Mietwagen einfach nur noch ab. Wählen Sie ganz in Ruhe den passenden Mietwagen, komfortabel und ganz nach Ihren Vorstellungen. Für die Beantwortung eventueller Fragen und bei weiteren Anliegen stehen Ihnen die freundlichen Mitarbeiter von TravelCar 24/7 zur Verfügung, kontaktieren Sie uns einfach.

Nach Auswahl Ihres Mietwagens bei TravelCar, werden Sie es schon erleben: die Buchung und die Abholung Ihres Leihwagens gehen reibungslos und zügig vonstatten und die Abholstation ist zentral gelegen. Wir vermeiden unnötigen Zeitverlust oder lange Wartezeiten durch effiziente Abläufe, so können Sie im Handumdrehen in Ihren Mietwagen einsteigen und losfahren. Mit dem Leihwagen Ihrer Wahl werden Sie in jeder Hinsicht zufrieden sein und können Wiesbaden sorgenfrei am Steuer genießen. Sie wollen am Steuer sitzen und die Kontrolle haben – wir verstehen das und bieten Ihnen alles, was Sie für den Wiesbaden Aufenthalt in Sachen Mietwagen erwarten. Nutzen Sie die kurzen Wege innerhalb der Stadt Wiesbaden, um mit dem Wagen Wiesbaden schnell kennenzulernen und die gut ausgebauten Strecken im Taunus oder in eine der umliegenden Städte mit einem schnellen Mietwagen.


Mietwagenklassen bei TravelCar in Wiesbaden


Auch in Wiesbaden hält TravelCar alle üblichen Mietwagenklassen für Sie zur Anmietung bereit, das reicht von Kleinstwagen und Kleinwagen über die Kompaktklasse, also Economy, und Mittelklasse oder oberen Mittelklasse bis hin zur Oberklasse bzw. Luxusklasse. Im Bereich Spezial haben wir auch für Sonderwünsche das richtige Auto im Angebot, beispielsweise können Sie einen Van oder Minivan ausleihen. Bei TravelCar erhalten Sie stets aktuelle, junge Mietwagen beliebter Automarken. Wählen Sie einfach, welche Mietwagenklasse Ihnen entgegen kommt und Sie werden einen entsprechenden Wagen schon bald zur Verfügung haben. TravelCar hält mit Leichtigkeit mit internationalen Standards mit und Sie werden mit der Ausstattung Ihres Wagens zufrieden sein.


Mit dem Mietwagen quer durch Wiesbaden


Wiesbaden wurde im zweiten WK sehr viel weniger zerstört, als die meisten anderen Städte in Deutschland, da es als Sitz für die amerikanische Verwaltung auserkoren war. So stehen noch heute prächtige Altbauten im Jugendstil entlang stolzer Straßen. Die Innenstadt sollten sie mit der Fußgänderzone auch einmal besucht haben, hier lässt es sich richtig bummeln. Auf dem Marktplatz findet nicht nur regelmäßig der herkömmliche Markt statt, sondern auch das Wiesbadener Weinfest, Weihnachtsmarkt und andere Attraktionen zu bestimmten Terminen.

In der Karolustherme können Sie richtig ausspannen, es ist ein schönes, altes Bad mit viel Ruhe. Der Kurpark ist gleich in der Nähe. Im Literaturhaus in Wiesbadens Innenstadt finden immer wieder interessante Lesungen statt und auch im Café des Literaturhauses lässt es sich schön sitzen und Kaffee trinken, bevor man noch ein wenig durch den Park schlendert.

Der Rhein ist selbstverständlich immer einen Besuch wert, fahren Sie mit dem Wagen einfach in den Süden von Wiesbaden nach Biebrich mit Schloss Biebrich und Schlosspark. Der Park ist wunderschön und gut zum Ausspannen. Am Rhein entlang führt die Rheingaustraße. Schloss Biebrich ist ein beeindruckender dreiflügeliger Barockbau, 1700-1750 direkt am Rheinufer erbaut. Er diente den Fürsten und späteren Herzögen von Nassau als Wohnsitz. Heute sind Rotunde und Galerien von Schloss Biebrich Repräsentationsräume für den hessischen Ministerpräsidenten. Jedes Jahr zu Pfingsten findet im Schlosspark das Internationale Wiesbadener Pfingstturnier statt.

Das Erbprinzenpalais von 1820 war für den Erbprinzen Wilhelm von Nassau-Weilburg vorgesehen war, doch zog dieser nach dem Tod seines Vaters das Biebricher Schloss vor. Das klassizistische Palais diente dann als Herzögliche Nassauische Bibliothek und wurde als Sitz der Steuerdirektion, der Rechnungskammer sowie als Museum genutzt. Heute ist es Sitz der Industrie- und Handelskammer.

Mit der Nerobahn, einer alten Bergbahn, sind Sie im Sommer bequem auf dem Neroberg, dem Hausberg oberhalb der Stadt, der zum Taunus gehört. Sie haben hier nicht nur eine wundervolle Aussicht, sondern können auch nach Herzenslust wandern. Besuchen Sie die Attraktionen hier oben.

Bei der Nerobergbahn handelt es sich um die älteste mit Wasserballast betriebene Drahtseil-Zahnstangenbahn Deutschlands und gilt als technisches Kulturdenkmal. Bereits zur Zeit von Kaiser Wilhelm wurden die beiden kleinen gelb-blauen Bergbahnwagen mit 7,3 Kilometern pro Stunde in die Höhe gezogen. 3,5 Minuten reine Fahrtzeit brauchen sie heute wie damals, um von der Talstation über das Viadukt hinauf auf die 245 Meter hoch gelegene Bergstation zu gelangen. Die Steigung beträgt dabei bis zu 25 Prozent.

Ihre auf Wasserkraft basierende Technik wurde bis heute beibehalten, was die Nerobergbahn zum technischen Kulturerbe macht.

Zu verdanken ist das dem genial anmutenden Antriebssystem der Nerobergbahn: Der talwärts fahrende Wagen wird an der Bergstation mit bis zu 7.000 Liter Wasser befüllt und zieht an einem Stahlseil den anderen Wagen bergauf. Kommt der talwärts fahrende Wagen unten an, wird das Wasser abgelassen und wieder bergauf gepumpt. Beide Wagen sind durch ein 452 Meter langes Stahlseil verbunden. Die Geschwindigkeit regelt der talwärts fahrende Wagenführer. Die Sicherung erfolgt durch Zahnräder unter den Wagen, die in eine auf der Gleisanlage befestigte Zahnstange greifen.

Der Neroberg bietet neben reichlich Wanderwegen in den Taunus auch verschiedene Ausflugsziele, beispielsweise den Neroberg-Tempel. Von hier blickt man auf Wiesbaden und das Rhein-Main-Gebiet. Sehr interessant ist auch die  Russische Kirche, die hier oben steht sowie der dazugehörige russische Friedhof.

Prickelnd geht es bei der Sightseeingtour mit dem Mietwagen durch Wiesbaden weiter, nämlich mit einem Besuch der Sektkellerei Henkell & Co, einer der traditionsreichsten Sektkellereien Deutschlands. Das Gebäude allein ist sehenswert, es ist im klassistischen Stil gehalten und liegt in Wiesbaden-Biebrich direkt am Rhein. Das Foyer beeindruckt mit griechischem und italienischem Marmor und erinnert an ein Schloss. Die Sektkellerei bietet samstags um 12 und 12.30 Uhr sowie sonntags ab 11 Uhr öffentliche Führungen an. Ihr Ticket müssen Sie sich vorher besorgen, entweder online oder bei der Touristen-Information. Bei der Kellereiführung erfahren Sie Wissenswertes zur Entstehungsgeschichte des Sekts und können die 200.000-Liter-Fässer in den sieben Stockwerken tiefen Weinkellern bewundern.

Einen Besuch ist auch das Kurhaus in Wiesbaden wert, immerhin verfügt es über zwölf prachtvolle Säle und Salons. Das Foyer it mit einer 21 Meter hohen Kuppel ausgestattet. Es befindet sich in direkter Näher zu den Theater-Kolonnaden mit dem barocken Hessischen Staatstheater. Die Kolonnaden sind die längste Säulenhalle Europas.

Das Museum Wiesbaden ist das Landesmuseum für Kunst und Natur, hier sehen Sie Ausstellungsstücke von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart mit den Themenbereichen Sammlung Alter Meister, Klassische Moderne, Kunst der Moderne und Gegenwart sowie die Naturhistorischen Sammlungen. Das dreiflügelige Museumsgebäude entstand 1912 bis 1920.

Auf dem Johannisberg lockt das gleichnamige Schloss mit Sehenswertem zum Thema Wein. Das Schloss verfügt über 900 Jahre alten und 250 Meter langen Kellern. Doch auch die Aussicht zum Rhein hinunter ist den Besuch wert. Fast noch interessanter aber ist der Blick nach innen, das Schloss birgt rund 1200 Jahr Weinbaugeschichte in sich. Hier entstand das erste Riesling-Weingut der Welt. Die damit verbundene Weinkultur hat auf dem Johannisberg bis heute Bestand. Usprünglich wurde der Ort als Benediktinerkloster gegründet, dann wurde die Johannisberger Abtei zum Initiator des Rheingauer Weinbaus. Tief in der unterirdischen Keller-Anlage befindet sich bis heute die „Bibliotheca subterranea“, die berühmte Schatzkammer des Schlosses mit ihren kostbaren Wein-Raritäten aus mehreren Jahrhunderten.

Im 18. Jahrhundert wurde das Gebäude auf dem Johannisberg dann zum Schloss, es wurde eine dreiflügelige Schlossanlage errichtet. In dieser Zeit wurde auch die Spätlese auf dem Johannisberg entdeckt. Vor der Vinothek erinnert sogar ein Denkmal an die Einführung der Spätlese. Die Vinothek hält übrigens die aktuellen Weine des Schlosses zum Probieren bereit.

Das Kurhaus Wiesbaden bietet mit seinen zwölf prachtvollen Sälen und Salons den idealen Schauplatz für Galas und Events sowie für Seminare, Kongresse und Symposien. Das Foyer beeindruckt mit seiner 21 Meter hohen Kuppel und ist prädestiniert für Empfänge und Ausstellungen. Technischer Komfort auf modernstem Stand, eine Vielfalt unterschiedlich großer Säle und Räume mit einem Komplett-Service in Organisation und Gastronomie sind die Grundlagen einer gelungenen Synthese von historisch einmalig schönem Raumangebot in idealer Lage und optimaler Infrastruktur.

Das Kurhaus Wiesbaden ist umgeben von viel Grün und prunkvollen, historischen Gebäuden. Gleich nebenan sind die Theater-Kolonnaden mit dem barocken Hessischen Staatstheater zu finden. Die Kolonnaden gegenüber sind mit 129 Meter die längste Säulenhalle Europas. 

Inmitten von Wiesbadens Innenstadt findet sich das älteste Bauwerk Wiesbadens noch aus der Römerzeit, und zwar auf den beiden Seiten des Römertors. Die „Heidenmauer“ war Teil eines römischen Aquädukts aus dem dritten Jahrhundert, über das Wasser aus dem Taunus in die Stadt geleitet wurde. Das Römertor wurde 1902 als eine überdachte Holzbrücke errichtet. Gleich neben dem Römertor gibt es ein kleines römisches Freilichtmuseum, das Kopien von in Wiesbaden gefundenen Steintafeln aus der Römerzeit zeigt.

Wiesbaden gehört mit den vielen Thermal- und Mineralquellen zu den ältesten europäischen Kurbädern. Hier sprudeln jeden Tag über eine Million Liter heißes Mineralwasser aus 26 Thermalquellen, die über 200.000 Jahre alt sein sollen. Im Thermalbad Aukammtal beispielsweise können Sie entspannen und das umfangreiche Wellnessangebot nutzen. Das Innenbecken bietet unter anderem Massagedüsen und einen Sprudelpool mit Lichtfeld. Das Thermalwasser soll schmerzlindernd und entkrampfend wirken. Ergänzt werden die Thermalbecken durch eine Saunalandschaft.


Ausflugstipps für Wiesbaden mit dem Mietwagen


Von Wiesbaden aus kann man mit dem Auto sehr viel Abwechslungsreiches unternehmen, immerhin liegt es nicht nur im Ballungsgebiet Rhein-Main, sondern die Landeshauptstadt ist auch herausragend an das Verkehrsnetz angeschlossen, quasi zwischen der A3 und der A66. Über die Landstraße nach Norden kommen Sie zur B8 und damit direkt zum Hochtaunus, in Richtung Großer Feldberg, dem höchsten Berg Hessens mit mystischem Aussichtsfelsen oder in die beliebten Taunusorte wie Königstein oder Eppstein mit ihren Burgruinen. Schlangenbad im Taunus ist ebenfalls ein kleiner Kurort inmitten von Wald, der einen Besuch wert ist, scheinbar endlose Wanderwege führen hier durch den Wald. Im Winter können Sie Skifahren.

Über die A3 nach Norden erreichen Sie von Wiesbaden aus ganz schnell Idstein mit seiner schönen Altstadt mit viel Fachwerk und einem mittelalterlichen Hexenturm oder nach weiteren 20 Minuten Limburg mit dem Limburger Dom.

Wenn Sie die A3 mit dem Mietwagen von Wiesbaden aus in die andere Richtung nehmen, passieren Sie schon bald den Frankfurter Flughafen, das Frankfurter Kreuz und sind dann direkt im Süden von Frankfurt. So erreichen Sie schnell Frankfurt Sachsenhausen, das Mainufer, die Schwanheimer Dünen oder den Osthafen von Frankfurt. In die City kommen Sie, wenn Sie am Frankfurter Kreuz auf die A5 nach Norden fahren und dann in Richtung Frankfurt abbiegen. In Frankfurt finden Sie alles, was das Herz von einer Stadt begehrt, von der Shoppingmeile Zeil, über die Fressgass zum Essen, bis hin zur Alten Oper, dem Frankfurter Zoo, Goethehaus oder einem der zahlreichen Museen. Auch den Römer, das Rathaus von Frankfurt und den Eisernen Steg sollte man natürlich mal gesehen haben.

In wenigen Minuten sind Sie von Wiesbaden aus nach Mainz gefahren, in die Innenstadt sind es ca. 15 Minuten, wo Sie ebenfalls die Wahl zwischen Shopping und Kultur oder einem Spaziergang am Rhein haben. Römische Geschichte ist in Mainz genauso präsent wie die der katholischen Kirche. Als eine der Karnevalshochburgen Deutschlands bietet Mainz natürlich zur Karnevalszeit ein Unterhaltungsprogramm der besonderen Art mit dem Fastnachtsumzug.

Wenn Sie einmal zwischen Weinbergen wandern wollen, ist dies im Rheingau von Wiesbaden auch direkt möglich. Oder fahren Sie mit dem Auto nach Bingen, wo Sie unweit des berühmten Loreleifelsens die berühmtesten Ansichten vom Rhein und den umgebenden Weinbergen bewundern können.

Für Autofahrer ist Wiesbaden daher ein idealer Ausgangspunkt, egal ob sie von einer Fahrt Überland träumen, am Rhein entlang oder schnell auf der Autobahn. Selbst ins Saarland, nach Heidelberg oder gar nach Köln ist es mit dem Mietwagen von Wiesbaden über die Autobahn aus nicht besonders weit.

Im 1751 erbauten Brentano-Haus in Oestrich-Winkel verbrachte der Dichter und Begründer der "Rhein-Romantik" Clemens von Brentano viele Jahre seines Lebens. Auch Goethe war dort häufig zu Gast. Fahren Sie von Wiesbaden kommend weiter von der A66 in Richtung Rüdesheim. In Richtung Winkel.

Als Teil des historischen Klosterrundweges sowie des Rheingauer Klostersteigs ist das Kloster Eberbach beliebter Ausgangspunkt für Touren durch den Rheingau. Das Kloster Eberbach liegt in einem schönen Seitental des Rheingaus zwischen Wald und Weinbergen. Es wurde bereits 1136 durch den heiligen Bernhard von Clairvaux gegründet.

Die Zisterziensermönche haben die Kultur hier geprägt, welche heute von der Stiftung Kloster Eberbach gepflegt wird. Das Rheingau Musik Festival, der historische Cabinet-Keller oder das Mönchsdormitorium welches Kulisse für die Verfilmung von "Der Name der Rose" war und schließlich die Vinothek der Hessischen Staatsweingüter ziehen viele Besucher an. Fahren Sie von Wiesbaden aus auf der B42 nach Westen, um zum Kloster Eberbach zu gelangen.


In Deutschland Auto fahren


In Wiesbaden sollten Sie sich nach den gleichen Höchstgeschwindigkeiten richten wie im übrigen Deutschland, es ist nichts Besonderes zu beachten, die Straßen sind gut und gründlich ausgeschildert. Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten für Pkw in Deutschland :

Innerorts

50 km/h

Außerorts

100 km/h

Autobahn und autobahnähnliche Straßen

Keine Höchstgeschwindigkeit, Richtgeschwindigkeit 130 km/h

Erfahrungsberichte

Abonnieren Sie unseren Newsletter und profitieren Sie von allen unseren günstigen Angeboten:

Ihr Abonnement des Newsletters wurde berücksichtigt 👍 Bei der Anmeldung zum Newsletter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später noch einmal 😕