Krefeld für Kenner: mit dem TravelCar Mietwagen die Gegend erkunden

Krefeld, mit rund 222.500 Einwohnern, blickt auf eine geschichtliche Epoche zurück, die viel mit Samt und Seide zu tun hat, denn Mennonitische Glaubensflüchtlinge fanden im 17. Jahrhundert in Krefeld Zuflucht und haben der Stadt durch ihre Seidenweberkünste eine wahre Blütezeit beschert. Doch auch Design und Kunst ist in Krefeld vertreten, eine weitere Attraktion ist die Burg Linn. Das deute Textilmusuem hält interessante Stücke für Sie zum Anschauen bereit.


Ihr TravelCar Mietwagen in Krefeld


Was nützt Ihnen das breiteste und vielfältigste Angebot an Ausflugszielen in nächster Umgebung, wenn Sie nicht mobil sind? Eben deshalb sollten Sie sich bei TravelCar in Krefeld nach dem passenden Mietwagen umschauen, so sind Sie ganz schnell in Städten wie Düsseldorf, Köln, Duisburg oder Essen und sogar in den Niederlanden. Es geht ganz einfach und unkompliziert, bei TravelCar in Krefeld ein Auto zu mieten, Sie brauchen nur zu wählen, wie lange Sie Ihren Mietwagen brauchen und welcher Wagenklasse dieser angehören soll, also, ob Sie eher einen Kleinwagen oder die Luxuslimousine bevorzugen.

Die ausgebildeten Mitarbeiter bei TravelCar kümmern sich um alle Belange rund die Anmietung Ihres Leihwagens in Krefeld und sind jederzeit serviceorientiert. Halten Sie nur einen gültigen Führerschein und Kreditkarte für die Kaution bereit und schon steht der Mietwagen Ihrer Wünsche für Sie nach wenigen Minuten bereit – falls er nicht schon auf Sie gewartet hat. Dabei brauchen Sie selbst weder eigene Schäden fürchten, wir haben für alles vorgesorgt und Sie sind All Inclusive versichert, noch ein Protokoll anfertigen, in welchem Zustand Sie den Wagen übernommen haben. Mit der TravelCar Vollkasko Versicherung sind Sie für alle Fälle gerüstet. Der Kundenservice steht jederzeit für Sie telefonisch zur Verfügung, falls Sie noch Fragen oder ganz spezielle Wünsche haben?

Sie erhalten einen modernen Mietwagen von TravelCar der der von Ihnen gewählten Wagenklasse entspricht, auch wenn Sie nicht immer das genaue Modell einer bevorzugten Automarke wählen können. Es ist aber ganz leicht, mit einem Mietwagen von TravelCar zurecht zu kommen. Sie können sich darauf verlassen, dass Ihr Mietwagen frisch gereinigt und gepflegt ist, wenn er Ihnen an der Mietwagenstation von TravelCar in Krefeld übergeben wird, und selbstverständlich auch technisch von Mechanikern gewartet wird, sodass Sie einen sauberen und absolut zuverlässigen Wagen für Ihren Roadtrip von Krefeld aus zur Verfügung haben. Sie müssen den Wagen lediglich wieder auftanken, wenn Sie ihn wieder zurückgeben, ansonsten können Sie mit dem Mietwagen so viel und so weit fahren, wie Sie wollen. Die Rückgabe ist übrigens genauso einfach wie das Ausleihen, in der Regel müssen Sie nichts weiter tun, als die Schlüssel bzw. Fernbedienung für Ihren Leihwagen zurückzugeben.

Sie können Ihre bevorzugte Mietwagenklasse direkt wählen und bekommen sofort Ihr individuelles Angebot zum Buchen, wenn Sie auf unser Online-Buchungsportal gehen. Geben Sie hier einfach direkt Ihre Reisedaten ein, Sie brauchen den Mietwagen dann nur noch an der Mietwagenstation in Krefeld abholen. Entscheiden Sie sich ganz in Ruhe für den zu Ihnen passenden Mietwagen, komfortabel und ganz nach Ihren Vorstellungen.

Mit einem reibungslosen Ablauf, der Ihnen nicht unnötig Ihre Zeit stiehlt, überzeugt der bewährte Mietwagenservice von TravelCar immer wieder aufs Neue. Sie können im Handumdrehen in Ihren Mietwagen einsteigen und losfahren, ohne unnötigen Zeitverlust oder lange Wartezeiten. Wir regeln für Sie alles kompetent und zuvorkommend. Sie können Krefeld und Umgebung voll und ganz sorgenfrei am Steuer genießen, denn mit dem Mietwagen Ihrer Wahl werden Sie in jeder Hinsicht zufrieden sein. Sie wollen am Steuer sitzen und die Kontrolle haben – wir verstehen das und bieten Ihnen alles, was Sie für den Krefeld Aufenthalt in Sachen Mietwagen erwarten. Nutzen Sie die kurzen Wege innerhalb der Stadt Krefeld, um mit dem Wagen Krefeld schnell kennenzulernen.


Mietwagenklassen bei TravelCar in Krefeld


TravelCar in Krefeld verfügt jederzeit über alle gängigen Mietwagenklassen für Sie zur Anmietung, das geht von Kleinstwagen und Kleinwagen über die Kompaktklasse, also Economy, und Mittelklasse oder oberen Mittelklasse bis hin zur Oberklasse bzw. Luxusklasse. Auch für Sonderwünsche haben wir Autos im Angebot in der Klasse „Spezial“, beispielsweise können Sie auch einen Van oder Minivan ausleihen. Bei TravelCar erhalten Sie stets aktuelle, junge Mietwagen beliebter Automarken. Wählen Sie einfach, welche Mietwagenklasse Ihnen entgegen kommt und Sie werden einen entsprechenden Wagen schon bald zur Verfügung haben. TravelCar hält mit Leichtigkeit mit internationalen Standards mit und Sie werden mit der Ausstattung Ihres Wagens zufrieden sein. Im schicken Luxuswagen durch die Gegend von Krefeld zu sausen, das macht Spaß.


Die besten Sehenswürdigkeiten in Krefeld


Von „Samt und Seide“ ist in Krefeld viel zu sehen: Auch die beiden Villen, die der Avantgardearchitekt Ludwig Mies van der Rohe in den zwanziger Jahren für die Seidenindustriellen Lange und Esters gebaut hat, zeugen von der Bedeutung der Seidenproduktion. So wird auch die ehemalige »Paramentenweberei Hubert Gotzes«, das heutige »Haus der Seidenkultur«, von einem Förderverein als »lebendiges Museum« geführt. Besonders interessant ist der vollständig erhaltene Websaal, in dem entsprechend altes Handwerk präsentiert wird. Museum Haus Esters dient heute als Ausstellungsgebäude für Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst. In Krefeld widmen sich außerdem das Kaiser Wilhelm Museum sowie das Museum Haus Lange der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Die Burg Linn aus dem 13. Jahrhundert zählt zu den ältesten Großburgen des Niederrheins. Sie liegt auf einer künstlichen Aufschüttung, einer sogenannten Motte. Die Burg umfasst unter anderem eine Ringmauer, Bergfried, Verlies sowie zwei Rittersäle. Sehenswert sind die Serenaden auf der Burg sowie die Sammlung historisch mechanischer Musikinstrumente. Zu Pfingsten findet jedes Jahr der Flachsmarkt statt, Burg und Burghof verwandeln sich in einen Mittelaltermarkt. Fast vollständig von zwei Wassergräben umgeben, ist Burg Linn eine der ältesten Burganlagen am Niederrhein. Auf dem Gelände steht außerdem eine Vorburg, in der im 18. Jahrhundert ein barockes Jagdschloss für den Kurfürsten und Erzbischof von Köln, Clemens August von Bayern, eingerichtet wurde.

Das Museum umfasst Ausstellungen zur Geschichte der Anlage, das Jagdschloss mit historisch eingerichteten Bürgerzimmern und das unmittelbar vor der Burg in der angrenzenden Linner Altstadt liegende Archäologische Museum. Im Jagdschloss findet u. a. auch die Schlacht bei Krefeld im Siebenjährigen Krieg und im Archäologischen Museum auch das römische Kastell Gelduba Erwähnung. 2,5 km südwestlich der Burg gibt es zudem einen ehemaligen Wachturm der Burg, der später zu einer Windmühle umgebaut wurde, zu sehen.

Das Deutsche Textilmuseum in Krefeld ist ein Tribut an die reiche textile Vergangenheit des Niederrheins, es gehört zu den international bedeutendsten Sammlungen an historischen Textilien und Bekleidung. 30.000 Objekte umfasst die Sammlung, aus allen Teilen der Welt und aus vielen Epochen bis zur Gegenwart. Ein Schwerpunkt Mode kam im Laufe der Jahre hinzu. Auch Wechselausstellungen gibt es zu Themen wie Mode, liturgische Textilien, Textilkunst und textiles Kunsthandwerk.


Mit dem Mietwagen raus aus Krefeld


Unweit von Krefeld liegt Mönchengladbach und damit der Borussia-Park, Heimat des legendären Fußballclubs Borussia, wo die FohlenElf Zuhause ist. Das Stadion mit rund 46.000 Sitzplätzen ist einen Besuch wert, mit dem Mietwagen ist man von Krefeld ganz schnell da – über die A57 und A52 in einer halben Stunde.

Ungewöhnlich ist das Karnevalsmuseum im Alten Zeughaus in der Innenstadt von Mönchengladbach, auch hier sollten Sie vorbei schauen. In der Nähe des Alten Marktes gelegen, gilt es mit 4,25 m Breite als das schmalste Haus von Mönchengladbach. Rheinischer Karnevalsjeck oder nicht, über die Sammlung kann man nur staunen: Karnevals-Uniformen, Kostüme, Orden und viele weitere Kuriositäten. Nehmen Sie von Krefeld die A57 und A52, um in einer halben Stunde nach Mönchengladbach reinzufahren.

Schloss Rheydt sowie der Schlosspark sind eine Fahrt von Krefeld ganz sicher wert. Es ist leicht außerhalb im Osten von Mönchengladbach gelegen und leicht erreichbar, auch Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Das Museum Schloss Rheydt beherbergt unterschiedliche Sammlungen zur regionalen Geschichte sowie Kunst und weitere wechselnde Ausstellungen. Hier finden zudem häufig Märkte und Ritterfeste statt, bezaubernd sind die Wassergräben, frei laufenden Pfauen und vielen verwunschenen Orte. Nehmen Sie von Krefeld die A57 und A52, dann auf L382 und L31 in Richtung Schloss Rheydt. Die Fahrt dauert ca. eine halbe Stunde.

Ein weiteres Schloss ist ebenfalls gleich um die Ecke: Schloss Dyck bietet Kulinarisches, zudem ein Lichtfestival und eine Konzertreihe, nämlich das Niederrhein Musikfestival. Schloss Dyck ist eines der faszinierendsten Wasserschlösser des Rheinlandes mit Vorburgen. Es erstreckt sich über vier Inseln im Kelzenberger Bach. Nehmen Sie von Krefeld zu Schloss Dyck die A57 und A46, die Fahrt dauert ca. eine halbe Stunde.

Auch zum Outlet Shoppen ist man schnell von Krefeld aus, wie zum Beispiel zum Mexx Outletstore in Mönchengladbach. In den Mietwagen von TravelCar passen jede Menge Klamotten rein, versprochen. Der Outletstore ist nah der Korschenbroicher Straße gelegen und bietet aktuelle Mexx Mode für Damen und Herren in großer Auswahl und zu super Preisen. Nehmen Sie von Krefeld die A57 und A52, um in einer halben Stunde nach Mönchengladbach reinzufahren.

Von Krefeld aus geht es mit dem Mietwagen ganz schnell sogar bis in die Niederlande, Venlo ist ein beliebtes Ziel zum Bummeln gleich hinter der deutsch-niederländischen Grenze. Die Autobahn führt direkt bis zur Grenze und dann sind Sie auch schon fast da. Eine halbe Stunde auf der A61 mit dem Leihwagen von Krefeld aus und Sie können eine ganz andere Kultur erleben. Venlos ist eine hübsche, typisch niederländische Kleinstadt mit einer schönen Innenstadt mit hübschen Lädchen, Restaurants und Museen.

Interessante Ausflugsziele sind die Gebiete von Düsseldorf ganz im Süden und ganz im Norden, Kaiserswerth im Norden Düsseldorfs zum Beispiel hat als ältester Stadtteil seine ganz eigene Altstadt, Lokale am Rhein und hübsche kleine Läden. Sie können aus Richtung Krefeld kommend mit der Fähre über den Rhein übersetzen. Am Klemensplatz liegen interessante Barockhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert, direkt am Rhein steht die Ruine der „Kaiserpfalz“ des sagenumwobenen Kaisers Friedrich Barbarossa aus dem 10. Jahrhundert.

Nehmen Sie von Krefeld aus die Hauptstraße und Bismarckstraße bis Schützenstraße in Meerbusch, fahren Sie weiter bis nach Meerbusch Langst-Kierst, hier nehmen Sie die Fähre nach Kaiserswerth. Die Fahrtzeit auf der Straße beträgt rund 20 Minuten.

Köln ist zur anderen Seite hin von Krefeld aus schell zu erreichen, Ihr Mietwagen von TravelCar bringt Sie direkt in die City zum Shoppen, in die Altstadt zum Kölsch trinken, zum Schokoladenmuseum direkt an den Rheinpromenaden oder natürlich auch zum Kölner Dom. Gleich daneben: das Museum Ludwig mit moderner Kunst für Kunstliebhaber und das Museum für Vor- und Frühgeschichte. Natürlich ist man mit dem Mietwagen auch ganz schnell bei den vielen super Events in Köln. Folgen Sie von Krefeld der A57 rund 50 Minuten lang bis nach Köln.

Der Duisburger Zoo ist ein beliebtes Ausflugsziel von Krefeld aus, besondere Attraktionen sind das Delfinarium sowie die Koalas, welche hier sogar für Nachwuchs gesorgt haben. Dies findet man sehr selten. Der Zoo von Duisburg eröffnete 1934 als Heimattiergarten. Heute ist er ein Zoo von internationalem Rang mit rund 1 Million Besuchern jährlich. Von Krefeld auf die A57 nach Nordenm dann auf die A40 nach Osten, nach einer halben Stunde etwa sind Sie am Duisburger Zoo angelangt.

Als vorbildliche Umnutzung einer ehemaligen Schlackenhalden im Ruhrgebiet gilt die Heinrich-Hildebrand-Höhe mit der begehbaren Skulptur Tiger and Turtle. Diese bietet auch eine umfassende Aussicht auf die Stadt Duisburg. Das Kunstwerk wurde anlässlich der Aktivitäten zur Kulturhauptstadt Ruhr.2010 erschaffen. Es ist durch Treppenstufen begehbar. Abends ist die Skulptur Tiger and Turtle eindrucksvoll beleuchtet. Von Krefeld auf die A57 nach Nordenm dann auf die A40 nach Osten, nach einer halben Stunde etwa sind Sie da.

Die Zeche und Kokerei Zollverein in Essen, UNESCO-Welterbe, gilt als eines der bedeutsamsten Industriedenkmäler der Welt. Der Zollverein ist heute Ort für Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft und zählt rund 1,5 Millionen Besuchern jährlich. Sie können jederzeit aufs Gelände. Die Zeche war einst die größte Steinkohlenzeche weltweit, die Kokerei die größte Europas, sie ist aber auch für die Architektur berühmt, der Doppelbock-Förderturm ist heute das bekannteste Wahrzeichen des Ruhrgebiets. Der "Weg der Kohle" führt Sie durch die oberirdischen Anlagen mit stillgelegten Maschinen als auch unter die Erde bei einer Museumsführung. Nehmen Sie von Krefeld die B288 bis zur A52, hinter Essen bringt Sie dann die B224 zu Zeche Zollverein.


In Deutschland Auto fahren


In Krefeld gelten natürlich die gleichen Höchstgeschwindigkeiten wie auch sonst in Deutschland, beachten Sie aber, dass in Nordrhein-Westfalen sehr häufig 70 km/h die durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen sind, so auch um Mönchengladbach herum. Selbstverständlich ist dies dann immer ausgeschildert.

Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten für Pkw in Deutschland:

Innerorts

50 km/h

Außerorts

100 km/h

Autobahn und autobahnähnliche Straßen

Keine Höchstgeschwindigkeit, Richtgeschwindigkeit 130 km/h

Erfahrungsberichte

Abonnieren Sie unseren Newsletter und profitieren Sie von allen unseren günstigen Angeboten:

Ihr Abonnement des Newsletters wurde berücksichtigt 👍 Bei der Anmeldung zum Newsletter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später noch einmal 😕