Wuppertal: mit dem Mietwagen durch Deutschland grünste Stadt

Wuppertal ist mit 352.390 Einwohnern die größte Stadt und das Industrie-, Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturzentrum des Bergischen Landes. Die „Großstadt im Grünen“ liegt südlich-östlich des Ruhrgebiets. Mit einem Grünflächenanteil von über einem Drittel gilt Wuppertal als Deutschlands grünste Großstadt.

Gleichzeitig ist die Stadt Wuppertal als „Wiege der Industrialisierung in Deutschland“ reich an beeindruckenden Villenvierteln und Wohnhäusern aus der Gründerzeit: rund 4500 Baudenkmale stehen im Stadtgebiet.

Neben der seit 1901 bestehenden Schwebebahn ist die Universitätsstadt bekannt für den Zoologischen Garten, Elefanten, die Historische Stadthalle, das Von der Heydt-Museum für bildende Kunst, das Historische Zentrum mit dem Opernhaus, den Skulpturenpark Waldfrieden.


Einen Mietwagen bei TravelCar in Wuppertal mieten


In Wuppertal gibt es moderne Mietwagen der internationalen Mietwagenkette TravelCar in zu mieten, bei denen man sich auf die Ausstattung und Service verlassen kann.

Wuppertal ist darüber hinaus sehr verkehrsgünstig gelegen, egal ob man mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist. So ist man mit dem Mietwagen schnell unterwegs auf der Autobahn und erreicht auch umliegende Ziele leicht und schnell, nicht zuletzt die wunderbare Natur mit ausgedehnten Wanderwegen im Bergischen Land.

Wer Wuppertal als Tourist oder für einen Wochenendtrip besucht, wird ebenfalls eine Vielzahl an praktischen Mietwagen zur Auswahl vorfinden, mit dem gemieteten Auto geht es dann auf in den Kurzurlaub. Auch zu sehen gibt es hier in Wuppertal genug, historische und kulturträchtige Orte können nach Herzenslust besichtigt werden.

Wer in Wuppertal unabhängig unterwegs sein will, mietet sich also am besten einen der zuverlässigen Mietwagen bei TravelCar – mit ausgezeichnetem Service rund um die Uhr sowie All Inclusive versichert. Bei TravelCar in Wuppertal erhalten Sie Mietwagen für die Anmietung von einem oder wenigen Tagen oder einen Mietwagen für mehrere Wochen.

Egal, welchen Zweck Ihr Besuch in Wuppertal hat, ob Geschäftsreise, Wochenendtrip oder längerer Aufenthalt, mit einem TravelCar Mietwagen haben Sie alles, was Sie brauchen, um mobil zu sein. Die aktuellen Fahrzeugmodelle, die Sie in Wuppertal bei TravelCar erhalten, sind wenig gefahrene Mietwagen mit Vollkasko Versicherung. Ihr freundlicher Kundenservice der Autovermietung von TravelCar am Standort Wuppertal ist für Sie da und setzt Ihre individuellen Wünsche um.

Dabei ist TravelCar sowie sein Service nicht nur erstklassig, sondern das Angebot an Mietwagen ist auch besonders günstig. Nennen Sie Ihren bevorzugten Wagentyp und für welchen Zeitraum Sie einen Mietwagen in Wuppertal benötigen und die Mitarbeiter vor Ort bei TravelCar kümmern sich umgehend darum, dass alles so ist, wie Sie es sich wünschen. Natürlich können Sie bei TravelCar aus den üblichen Fahrzeugklassen für Mietwagen in Stuttgart, angefangen beim Kleinstwagen über die Kompaktklasse bis hin zur Oberklasse und Sondermodellen wählen. Auf diese Weise können Sie mit einem Mietwagen Wuppertal stressfrei und unabhängig genießen.

Zudem ist ein Mietwagen bei TravelCar in Wuppertal preiswert, bei erstklassigen Konditionen. Das Mieten eines Leihwagens in Wuppertal ist ganz einfach, bei TravelCar kümmern sich die geschulten Service Mitarbeiter für Sie darum, dass alles wie von selbst läuft und das Modell Ihrer Wahl bereit ist, um von Ihnen gefahren zu werden.


Die Wagenklassen bei TravelCar in Wuppertal


Ob Kleinstwagen, Economy / Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse, Obere Mittelklasse, Luxury / Oberklasse, Spezial (zum Beispiel Minivan) – Wuppertal bietet für jeden den passenden Mietwagen:

Kleinstwagen sind Wagen wie Citroën C1, Chevrolet Spark, Fiat 500, Ford Ka, Hyundai i10, Kia Picanto, Opel Adam, Peugeot 107, Renault Twingo,  Suzuki Alto, Toyota Aygo, Toyota, Volkswagen up!

Kleinwagen sind Modelle wie Audi A1, BMW i3,  Citroën C3, Citroën DS3, Fiat Punto, Ford Fiesta,  Hyundai i20,  Mazda2,  Mitsubishi Colt, Nissan Micra, Opel Corsa, Peugeot 207, Renault Clio,  Seat Ibiza, Škoda Fabia,  Suzuki Swift,  Toyota Yaris, Volkswagen Polo.

Die Kompaktklasse umfasst Alfa Romeo Giulietta, Audi A3, BMW 1er, Citroën C4, Fiat Bravo, Ford Focus, Honda Civic, Hyundai i30,  Mazda3, Mercedes-Benz A-Klasse, Mitsubishi Lancer,  Opel Astra, Peugeot 308, Renault Mégane, Škoda Octavia,  Suzuki SX4, Toyota Auris, Volkswagen Golf, Volvo C30.

In der Mittelklasse finden sich Citroën C5, Ford Mondeo, Hyundai i40, Kia Optima, Mazda6, Opel Insignia, Peugeot 508, Toyota Avensis, Toyota Prius,  Audi A4, Audi A5, BMW 3er, Mercedes-Benz C-Klasse, Volvo S60.

Zur Oberen Mittelklasse gehören Audi A7, Ford Taurus, Toyota Avalon,  Audi A6, BMW 5er, Jaguar XF,  Mercedes-Benz E-Klasse, Volvo S80, Hyundai Genesis.

Die Oberklasse besteht aus Wagen wie Audi A8, BMW 7er,  Mercedes-Benz Baureihe 251, Mercedes-Benz S-Klasse, Porsche Panamera, Tesla Model S, Toyota Century, Volkswagen Phaeton.

Spezial (Minivan und andere): Ford Galaxy, Honda Odyssey, Kia Carnival, Mitsubishi Grandis, Peugeot 807, Mercedes-Benz Viano (Baureihe 639), Seat Alhambra, Volkswagen Sharan.


Lernen Sie Wuppertal mit dem Mietwagen kennen


Wuppertal ist vielleicht am bekanntesten für seine Schwebebahn. Sie schwebt rumpelnd und laut quietschend schon seit 1901 über Wuppertal hinweg, teils über der Wupper, teils über den Straßen. In dieser Zeit hat sie rund 1,5 Milliarden Menschen befördert – und einen Elefanten. Als ein junger Zirkus-Elefant namens Tuffi 1950 mit der Schwebebahn zu Werbezwecken befördert wurde, verfiel er in dem überfüllten Abteil in Panik und befreite sich mit einem Sprung durchs Fenster – 10 Meter tief glücklicherweise in eine schlammige Stelle der Wupper. Dabei hatte er Glück und erlitt nur ein paar Schrammen und konnte an einer ruhigen Stelle am Flussufer auf den Zirkusdirektor warten – er hatte offenbar mehr Glück und Verstand als die Journalisten, die das Abteil bevölkerten, denn von den vielen Personen im übervölkerten Abteil wurden mehrere verletzt und bei alledem hat kein einziger der Journalisten ein Foto von dem Elefantensprung gemacht. Das Gericht urteilte bei einem Prozess wegen Körperverletzung später, dass die Schwebebahn kein geeignetes Transportmittel für Elefanten sei.

Apropos Elefanten im Zoo: am zweitberühmtesten ist Wuppertal wohl für seinen Zoo, in dem vor ein paar Jahren unter anderem ein Elefantenbaby geboren wurde, das nach Tuffi benannt wurde. Der Wuppertaler Zoo ist einer der ältesten in Deutschland, ebenfalls mit langer Tradition. Hier gibt es Bären, Eisbären, Kaiserpinguine und andere Pinguine – und eben Elefanten. Eine ganze Reihe von Elefantenbabies wurde hier schon geboren, tatsächlich so viele, dass ein Teil der Elefantenfamilie leider zwischenzeitlich in die Niederlande umziehen musste. Dabei bewohnen die Elefanten eines der größten Gehege im Zoo auf 4340 Quadratmetern mit Innen- und Außenbereich. Der Zoo ist landschaftlich einer der schönsten, an einem Hang gelegen und mit altem Baumbestand. Er gehört zu den modernsten Tierhaltungen in Europa.

Das Von der Heydt-Museum ist ein bekanntes Museum für Bildende Kunst. Es ist im
1828-31 im klassizistischen Stil erbauten alten Elberfelder Rathaus untergebracht. Denn hier hatte der Elberfelder Museumsverein Räume für eine Dauerausstellung angemietet. Diese wurde laufend erweitert, unter anderem durch Stiftungen der Elberfelder Bankiersfamilie "Von der Heydt", deren Name das Museum heute noch trägt.

Wenn Sie etwas Ungewöhnliches sehen wollen: Mit dem Manuelskotten (eine Schleiferwerkstatt) besitzt die Stadt Wuppertal ein besonderes industriegeschichtliches Denkmal im Tal des Kaltenbaches zwischen Cronenberg und Kohlfurth. Er ist die letzte mit einem Wasserrad betreibbare Anlage dieser Art in Wuppertal. Ein erster Kotten auf dem Gelände dürfte um 1850 errichtet worden sein. 1902 wurde der Manuelskotten neu errichtet. Bis zu 28 Mann haben hier zu den besten Zeiten gearbeitet. Heute werden von einem Schleifer noch Cuttermesser hergestellt. Durch die verschiedenen Antriebsarten, die unter dem Dach des Kotten versammelt sind, gibt er zudem einen Überblick über die Geschichte der Energiegewinnung des letzten Jahrhunderts: Wasserrad, Dampfmaschine, Dieselmotor, Generator und Elektromotor.


Bergisches Land oder Rheinland? Roadtrip rund um Wuppertal


Von Wuppertal aus durchs tiefste bergische Land geht es, um das „steinreiche Lindlar“ zu erreichen. Im Steinbruchgebiet auf dem Brungerst wird seit über 300 Jahren Grauwacke abgebaut, die für die Herstellung von Bodenplatten, Fenstergewänden oder auch zur Inneneinrichtung genutzt wird. Nehmen Sie an einer Führung durch die Steinbrüche teil, um finden Sie uralte Fossilien, indem Sie mit Hammer und Meißel die Steinbrocken erforschen. Die Führung dauert rund 1,5 Stunden durch den aktiven Steinbruchbetrieb. Sie sehen, wie die riesigen Felsbrocken heute mit Maschinen bearbeitet werden. Ohne Führung können Sie auf dem Steinhauerpfad einen Teil des Steinbruchs besichtigen. Nehmen Sie die A1 und dann die L129 nach Süden, der Weg führt mitten durch Bergische Land. Sie brauchen mit dem Auto rund eine Stunde.

Die Wupper-Talsperre ist eine Brauchwassertalsperre im Städtedreieck Remscheid, Radevormwald und Hückeswagen. Ihr Zweck ist der Hochwasserschutz sowie die Niedrigwasseraufhöhung der Wupper. Die Wupper-Talsperre bietet viele Freizeitmöglichkeiten, angefangen beim Wandern bis hin zum Segeln oder Ruderbootfahren. Nehmen Sie mit dem Mietwagen von Wuppertal aus die A1 bis Remscheid Lennep, dann weiter in Richtung Lennep und auf die B229 in Richtung Osten, folgen Sie dann der Beschilderung.

Die Kluterthöhle in Ennepetal bietet in ihren hunderten Gängen, Höhlenbächen und einem unterirdischen See besondere klimatische Bedingungen und hat sich als vorteilhaft für Asthmatiker und entsprechende Therapieansätze erwiesen. Spannend ist es in der Höhle allemal, es gibt lange Gänge entlangzulaufen, Schilder zeigen besondere Orte in den Höhlen an und zum Klettern gibt es auch reichlich Gelegenheit, mit kompetenter Führung. Die Kluterthöhle ist Deutschlands größte Naturhöhle mit Gängen von insgesamt 5,5 km Strecke. Fahren Sie von Wuppertal aus in Richtung Osten auf der B7 und B483, nach 25 Minuten etwa sind Sie bei der Kluterthöhle in Ennepetal angekommen.

Das Museum Wasserschloss Werdringen im Hagener Stadtteil Vorhalle, mit dem Gebäude aus dem 13. Jahrhundert, liegt inmitten eines hübschen Naturschutzgebiets das an die Hagener Seenplatte anschließt. Sie finden um die Burganlage paläontologische, archäologische und historische Denkmäler. Auf der A1 ist das Wasserschloss Werdringen von Wuppertal aus in 30 Minuten zu erreichen.

Eine spannende Unternehmung ist ein Ausflug mit dem Auto ins Neanderthal. Denn hier zeigt das Museum Neanderthal eine Ausstellung zu 4 Millionen Jahren Menschheitsgeschichte, und zwar so anschaulich wie möglich. So gibt es beispielsweise große Plastiken von prähistorischen Menschen. Ein paar Schritte enfernt vom Museum liegt die Feldhofer Grotte, in der die Überreste des Neanderthalers 1856 gefunden wurden. Sie ist heute als Ausstellungsbereich gestaltet. Sie können im Neanderthal außerdem einen schönen Spaziergang durch Wald und Wiesen unternehmen oder an einem Erlebnisangebot unweit des Museums teilnehmen. Von Wuppertal fahren Sie auf die A46 und vor Kreuz Hilden auf die Bergische Allee nach Norden in Richtung Neanderthal.


In Deutschland Auto fahren


In Wuppertal sollten Sie sich nach den gleichen Höchstgeschwindigkeiten richten wie im übrigen Deutschland, es ist nichts Besonderes zu beachten, die Straßen sind gut und gründlich ausgeschildert. Erschrecken Sie nicht, wenn die Schwebebahn über Ihrem Kopf dahinfährt. Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten für Pkw in Deutschland :

Innerorts

50 km/h

Außerorts

100 km/h

Autobahn und autobahnähnliche Straßen

Keine Höchstgeschwindigkeit, Richtgeschwindigkeit 130 km/h

Erfahrungsberichte

Abonnieren Sie unseren Newsletter und profitieren Sie von allen unseren günstigen Angeboten:

Ihr Abonnement des Newsletters wurde berücksichtigt 👍 Bei der Anmeldung zum Newsletter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später noch einmal 😕