Ihr TravelCar Mietwagen für Münster

Münster an der Aa liegt zwischen Dortmund und Osnabrück im Zentrum des Münsterlandes. Die Stadt mit rund 312.000 Einwohner und einem historischen Stadtkern ist die größte Stadt der Region. Angeblich gibt es in Münster zweimal so viele Fahrräder als Einwohner und die Stadt erhielt 2004 „lebenswerteste Stadt der Welt“. Dazu trägt die Natur in der Umgebung und die Grünflächen samt Aasee in der Stadt bei, die Altstadt mit Dom und Prinzipalmarkt sowie das fürstbischöfliche Schloss. Auch Kultur und Bildung kommen hier nicht zu kurz mit Skulpturenausstellungen im Stadtgebiet alle paar Jahre sowie der Universität Münster.


Autoverleih TravelCar in Münster - Partner für einen stressfreien Kurztrip


Um in Münster und Umgebung schnell und unabhängig unterwegs zu sein, empfiehlt es sich, einen guten Mietwagen zur Verfügung zu haben. Mit TravelCar können Sie einen Mietwagen ganz nach Ihren Vorstellungen anmieten und das schnell und einfach. Sie brauchen sich nur entscheiden, welche Mietwagenklasse für Sie infrage kommt und für welchen Zeitraum Sie den Mietwagen brauchen, wir kümmern uns um den Rest. Die geschulten Mitarbeiter bei TravelCar bieten einen erstklassigen Service, der sich in allen Belangen rund die Anmietung Ihres Leihwagens in Münster auskennt und alle Fragen beantworten kann. Sie müssen nur einen gültigen Führerschein und Kreditkarte für die Kaution bereit halten und schon steht der Mietwagen Ihrer Wünsche für Sie bereit. Dabei brauchen Sie selbst weder ein Protokoll anfertigen, in welchem Zustand Sie den Wagen übernommen haben noch brauchen Sie eigene Schäden fürchten, wir haben für alles vorgesorgt und Sie sind All Inclusive versichert. Mit der TravelCar Vollkasko Versicherung sind Sie für alle Fälle gerüstet.

Der Mietwagen von TravelCar entspricht der Wagenklasse, die Sie gewählt haben, auch wenn Sie nicht immer das exakte Modell einer bestimmten Automarke wählen können. Wenn Ihnen ein Mietwagen an der Mietwagenstation von TravelCar in Münster übergeben wird, ist dieser garantiert frisch gereinigt und gepflegt, selbstverständlich auch technisch gewartet, sodass Sie einen sauberen und absolut zuverlässigen Wagen für Ihren Kurztrip in Münster zur Verfügung haben. Sie können mit dem Mietwagen so viel und so weit fahren, wie Sie wollen, Sie müssen ihn lediglich wieder auftanken, wenn Sie den Mietwagen zurückgeben. Die Rückgabe ist übrigens genauso einfach wie das Ausleihen, in der Regel müssen Sie nichts weiter tun, als die Schlüssel bzw. Fernbedienung für Ihren Leihwagen zurückzugeben.

Nutzen Sie übrigens auch unsere Online-Buchungsmöglichkeiten, auf der Webseite von TravelCar können Sie direkt Ihre Reisedaten und die bevorzugte Mietwagenklasse eingeben und erhalten dann umgehend Ihr individuelles Angebot und können Ihren Mietwagen direkt buchen. Sie brauchen diesen dann nur noch an der Mietwagenstation in Münster abholen. Entscheiden Sie sich ganz in Ruhe für den richtigen Mietwagen, komfortabel und ganz nach Ihren Vorstellungen. Bei Fragen und weiteren Anliegen stehen Ihnen die geschulten Mitarbeiter von TravelCar 24/7 zur Verfügung, kontaktieren Sie uns einfach.

Wenn Sie sich für einen Mietwagen von TravelCar entscheiden, werden Sie sehen: die Buchung und die Abholung Ihres Leihwagens gehen reibungslos und zügig vonstatten und die Abholstation ist zentral gelegen. Sie werden ohne unnötigen Zeitverlust oder lange Wartezeiten im Handumdrehen in Ihren Mietwagen einsteigen und losfahren können. Wir regeln für Sie alles kompetent und zuvorkommend. Mit dem Mietwagen Ihrer Wahl werden Sie in jeder Hinsicht zufrieden sein und können Münster und das Münsterland voll und ganz sorgenfrei am Steuer genießen. Sie wollen am Steuer sitzen und die Kontrolle haben – wir verstehen das und bieten Ihnen alles, was Sie für den Münster Aufenthalt in Sachen Mietwagen erwarten. Nutzen Sie die kurzen Wege innerhalb der Stadt Münster, um mit dem Wagen Münster schnell kennenzulernen und die gut ausgebauten Strecken im Münsterland, die Sie schnell in die Natur oder zu Sehenswürdigkeiten oder sogar in nur einer Stunde in die Niederlande bringen.


Mietwagenklassen bei TravelCar in Münster


TravelCar in Münster hält alle gängigen Mietwagenklassen für Sie zur Anmietung bereit, das geht von Kleinstwagen und Kleinwagen über die Kompaktklasse, also Economy, und Mittelklasse oder oberen Mittelklasse bis hin zur Oberklasse bzw. Luxusklasse. Auch für Sonderwünsche haben wir Autos im Angebot in der Klasse „Spezial“, beispielsweise können Sie auch einen Van oder Minivan ausleihen. Bei TravelCar erhalten Sie stets aktuelle, junge Mietwagen beliebter Automarken. Wählen Sie einfach, welche Mietwagenklasse Ihnen entgegen kommt und Sie werden einen entsprechenden Wagen schon bald zur Verfügung haben. TravelCar hält mit Leichtigkeit mit internationalen Standards mit und Sie werden mit der Ausstattung Ihres Wagens zufrieden sein.


Tipps für Autofahrer: Sehenswürdigkeiten Münster


Münster hat ein Picasso-Museum zu bieten, dessen Sammlung nahezu das komplette lithographische Werk Picassos umfasst – mehr als 800 Lithografien. Das gibt es auf der ganzen Welt nicht nochmal. Das Kunstmuseum Pablo Picasso gibt es erst seit 2000 in Münster. Ein Vorteil der nahezu vollständigen Lithografiesammlung ist, dass sie auch Skizzen und erste Entwürfe umfasst, sodass man den künstlerischen Schaffensprozess in Stufen nachvollziehen kann. Es gibt wechselnde Ausstellungen und Sonderausstellungen mit Leihgaben zu unterschiedlichen Aspekten Picassos Lebens und Wirkens.

Für Erholung im Grünen bietet Münster jede Menge. In und um Münster gibt es reichlich Grünflächen, Parks wie die Aegidiischanze, die Engelenschanze oder die Kreuzschanze wurden übrigens auf ehemaligen Befestigungsanlagen angelegt. Am Aasee kann man sich am Wasser erholen und auch einige verbliebene Skulpturen der „Skulptur Projekte Münster“ bewundern. Mit dem Rad lässt sich in Münster viel erreichen, es ist eine sehr fahrradfreundliche Stadt und es gibt auch verschiedene Radrouten wie beispielsweise die 100-Schlösser-Route vorbei an Burgen, Wasserschlössern und Herrenhäusern.

Seit den 70er Jahren gibt es den Allwetterzoo in Münster mit vielen „Allwettergängen“. Rund 300 Tierarten können hier auf rund 30 Hektar bestaunt werden, Pinguine manchmal sogar auf den Besucherwegen. In Robbenhaven lebt eine Gruppe Kalifornischer Seelöwen. Gerne besucht werden außerdem das Menschenaffenhaus, das Bärenhaus und das Aquarium.

Auch Allwettershopping ist in Münster möglich, unter den Arkaden am Prinzipalmarkt bereits seit dem Mittelalter. Ganze 48 Giebelhäuser einschließlich Rathaus und Stadtweinhaus umgeben den Markt, im Norden steht die Stadt- und Marktkirche St. Lamberti.

Werfen Sie außerdem einen Blick auf das Krameramtshaus, erbaut 1589, ist es eines der ältesten Gildehäuser in Münster mit Backstein-Stufengiebel. Es bot Raum für Versammlungen und das Warenlager der Kramergilde. als Unterkunft.

Beliebt ist auch der Münsteraner Weihnachtsmarkt am Prinzipalmarkt, einer der vielen beliebten Weihnachtsmärkte Deutschlands mit wunderbaren Ständen mit Glühwein und Weihnachtsgebäck, gebrannten Mandeln und Spezialitäten. Finden Sie hier Kunsthandwerk und kleine Geschenkideen und Typisches fürs Münsterland.

Das Mühlenhof-Freilichtmuseum in Münster umfasst rund 30 historische Gebäude die abgetragen und hier aufgebaut wurden und nun das Leben vergangener Jahrhunderte demonstrieren. Hinzukommen ein Kräutergarten, Wildwiese und die Färberpflanzen im Garten des Weberkottens. Rund um eine Bockwindmühle aus dem Emsland gruppieren sich typische historische Gebäude - von der Dorfschule, über die Dorfschmiede, Schuhmacherhause und Dorfkrug bis zum Gräftenhof. Auch das Torhaus ist ein Nachbau eines Haupteingangs einer münsterländischen Hofanlage. Das Freilichtmuseum liegt direkt am Aasee, neben Naturkundemuseum und Allwetterzoo.

Auch weitere Mühlen stehen zur Besichtigung, wie eine Zichorienmühle oder die Rossmühle vom Hof Worpenberg. Sie können alle Gebäude auch von innen besichtigen. Sie sind mit historischen Gegenständen ausgestattet, die mehr über Leben und Arbeiten der früheren Bewohner vermitteln sollen.

Einen Besuch wert: Die neue Schleuse Münster am Dortmund-Ems-Kanal (DEK). Sie fungiert seit 2012 als Zwillingsschleuse. Dies bedeutet, dass zwei Kammern jeweils wie eine einfache Schleuse gleichzeitig voneinander unabhängig betrieben werden, und zwar durch das Heben oder Senken des Wasserstandes in der Kammer, die von zwei Seiten durch die Schleusentore verschlossen ist. Durch den Betrieb als Zwillingsschleuse kann der Wasserverbrauch gesenkt werden, da die beiden Kammern mit unterschiedlichen Wasserständen gefüllt sind und das Wasser untereinander austauschen können. Ob in der jeweiligen Kammer der Wasserspiegel gehoben oder gesenkt werden soll, hängt davon ab, ob das Schiff eine so genannte "Berg"- oder "Talfahrt" vor sich hat. Durch die heutigen Anforderungen an die Schleusen für die Binnenschifffahrt sowie aufgrund des Alters der Schleuse Münster wurde ein Neubau erforderlich. Mit der neuen Schleuse können Frachtschiffe bis zu einer Länge von 185 Metern die Schleuse passieren.


Ausflugstipps Münster: Wilde Flamingos & Hindutempel


Im Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn leben sogar wilde Flamingos. Mit dem Fahrrad kommt man über die Flamingo-Route hierhin. Mit dem Mietwagen fahren Sie von Münster auf die B54 und B70, Sie brauchen rund eine Stunde von Münster zum Zwillbrocker Venn direkt an der Grenze zu den Niederlanden.

Inmitten der Landschaft des Münsterlandes befindet sich die Wasserburg Hülshoff im typischen lokalen Stil. Der Oberhof "Zum Hülshof" wurde bereits im 11.Jahrhundert urkundlich erwähnt. Seit 1417 war sie im Besitz der Herren von Deckenbrock, die sich später "von Droste" nannten. Weitere Gebäudeanbauten folgten im 16. und 17. Jahrhundert. Das Herrenhaus wurde von Heinrich I von Droste Hülshoff um 1540/1545 erbaut, im 19. Jahrhundert kam eine Kapelle im neogotischen Stil hinzu.

Im Erdgeschoss der Burg befindet sich das Droste-Museum welches Wissenswertes über den münsterischen Adel zur Zeit des Klassizismus und des Biedermeier vermittelt. Man kann das kleine Empfangszimmer und das große Speisezimmer mit Gemälden der Vorfahren der berühmten Dichterin, die eindrucksvolle Bibliothek des Hauses und Erinnerungsstücke an Annette von Droste-Hülshoff bewundern. Eine rund 40-minütige Audio-Führung erläutert die Museumsstationen.

Sechs Kilometer nördlich von Münster befindet sich das Naturschutzgebiet Rieselfelder Münster, eine Seenplatte mit vielen verschiedenen Vogelarten. Hier können Sie zur Ruhe kommen, den Stress vergessen und nach Herzenslust ausspannen. Die unberührte Natur im flachen Land bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge, Picknicks, zum Wandern und Radfahren. Darüber hinaus bietet sich von Münster aus eine Tagestour in die Niederlande oder in eine der Städte der Umgebung an wie Osnabrück oder Dortmund. In die Niederlande brauchen Sie eine knappe Stunde, dann haben Sie viele wunderbare Orte zur Auswahl, die die typischen niederländischen Spezialitäten für Sie bereithalten. Ein beliebtes Ziel ist zum Beispiel die niederländische Stadt Enschede. Über die B54 brauchen Sie rund eine Stunde von Münster direkt in die bezaubernde Innenstadt von Enschede.

Ein ungewöhnlicheres Ziel in Nordrhein-Westfalen ist der hinduistische Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel in Hamm. Er ist der zweitgrößte hinduistische Tempel in Europa überhaupt. Jedes Jahr gibt es ein Tempelfest , bei dem eine Prozession mit der Statue der Göttin Kamadchi den Tempel umrundet und die Stadt mit ihren Bewohnern segnet. Für die Fertigung des Tempel, insbesondere auch für die Figuren von 200 Gottheiten, wurden mehrere Tempelbauer aus Indien beschäftigt. Der Rot-weiße Längsstreifen schmücken den Tempel von außen. Der Tempel ist der Göttin Kamadchi gewidmet, deren Granitstatue auf dem Tempel angebracht ist. Nehmen Sie von Münster die B54 und dann B58 nach Hamm, Sie werden nach rund 50 Minuten ankommen.

Wenn Sie nach Dortmund von Münster aus fahren, gibt es viel zu sehen, zwei typische Höhepunkte von Dortmund sind das Brauereimuseum und die Aussicht vom Florian. Das Brauereimuseum Dortmund befindet sich auf dem Gelände der Dortmunder Hansa-Brauerei im Norden der Stadt. Es vermittelt auf anschauliche Weise die Geschichte der Dortmunder Brauereien im 19. und 20. Jahrhundert, auch das BierBrauen im Mittelalter kommt nicht zu kurz.

Die höchste Aussichtsplattform Dortmunds ist der „Florianturm“ geht mit 209 m. Auf ca. 142 Metern Höhe können Sie die Aussichtsplattform nutzen und haben einen wunderbaren Rundumblick auf Dortmund und Umgebung. Nach Dortmund brauchen Sie von Münster aus über die A1 und B1 rund 50 Minuten.


In Deutschland Auto fahren


In Münster sollten Sie sich nach den gleichen Höchstgeschwindigkeiten richten wie im übrigen Deutschland, es ist nichts Besonderes zu beachten, die Straßen sind gut und gründlich ausgeschildert. Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten für Pkw in Deutschland :

Innerorts

50 km/h

Außerorts

100 km/h

Autobahn und autobahnähnliche Straßen

Keine Höchstgeschwindigkeit, Richtgeschwindigkeit 130 km/h

Erfahrungsberichte

Abonnieren Sie unseren Newsletter und profitieren Sie von allen unseren günstigen Angeboten:

Ihr Abonnement des Newsletters wurde berücksichtigt 👍 Bei der Anmeldung zum Newsletter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später noch einmal 😕