Freiburg ganz international

Schon die einmalige Lage in Deutschland am Schwarzwald macht Freiburg zu einem attraktiven Ziel, wenn man jedoch ins Detail geht, wird eine Reise nach Freiburg nochmal so spannend. Es gibt überraschend viel zu entdecken, wie das Freiburger Münster oder die Schauinslandbahn, und die Zeit bei einem Aufenthalt in Freiburg vergeht wie im Nu. Dabei ist nicht alles traditionell, was es zu bestaunen gibt. Freiburg im Breisgau hat rund 230.000 Einwohner, die kreisfreie Stadt liegt am Dreisam, am westlichen Fuß des Schwarzwalds in Baden-Württemberg. Aufgrund der Nähe zu Frankreich und der Schweiz bieten sich Tagesausflüge mit dem Mietwagen dorthin auf jeden Fall an.


Freiburg TravelCar Mietwagen


Nah zu Altstadt, Dom und Marktplatz gelegen, finden Besucher eine große Auswahl an Mietwagen vor, die als hervorragenden Ausgangspunkt für Erkundungstouren und Aktivitäten rund um den Schwarzwald dienen, sommers wie winters. Von Freiburg aus kann man mit dem Mietwagen von TravelCar zum Wandern in den Schwarzwald starten oder im Winter zum Skifahren. Auch Ausflüge ins angrenzende Ausland sind unter den Mietwagenbesuchern in Freiburg beliebt, hier bieten sich Tagestouren in die Schweiz oder nach Frankreich an. Freiburg selbst hat Kultur und Historie in vielen Facetten zu bieten, neben den historischen Sehenswürdigkeiten gibt es zahlreiche Museen und kulturelle Events sowie Konzerte unterschiedlicher Musikrichtungen.

Doch natürlich kommen auch täglich viele Geschäftsreisende aus aller Welt nach Freiburg, um hier Geschäftspartner zu besuchen, an Konferenzen teilzunehmen und anderes mehr. Auch dieser Zielgruppe hat TravelCar in Freiburg in Sachen Mietwagen einiges zu bieten, moderne City Mietwagen und Budget Mietwagen, gut ausgestattete Modelle mit allem Komfort, den man unterwegs braucht. Doch auch Mietwagen der Luxusklasse können Sie bei TravelCar in Freiburg mieten.

Düsen Sie mit dem Mietwagen durch Freiburg und in die Umgebung, Sie werden mit dem TravelCar Mietwagen dabei viel Spaß haben. Wählen Sie die Mietwagenklasse, die Ihnen am besten gefällt, um im Handumdrehen durchstarten zu können. An der zentral gelegenen Mietwagenstation holen Sie den Mietwagen einfach ab und brauchen sich erstmal um nichts zu kümmern, schließlich wird dieser frisch gereinigt und aufgetankt übergeben. Um alle Formalien hat sich TravelCar längst gekümmert, wenn Sie den Autoschlüssel in Empfang nehmen. Sie brauchen sich um nichts Gedanken machen, denn mit einem TravelCar Mietwagen in Freiburg sind Sie All Inclusive versichert und haben erstklassige Konditionen.

Die Freiburger Servicemitarbeiter bei TravelCar sind geschult und entgegenkommend und sorgen dafür, dass für Sie der passende Mietwagen umgehend bereit steht. Sie brauchen nur noch Ihren Führerschein und Kreditkarte für die Kaution bereithalten. Besonders einfach ist die Online-Buchung auf der Webseite von TravelCar für die Mietwagenbuchung für Freiburg. Tragen Sie die Reisedaten und die gewünschte Mietwagenklases ein, die Ergebnisse sprechen für sich.

Die Preise der TravelCar Autovermietung in Freiburg sind unschlagbar und sie können so jede Ecke von Freiburg oder einen der umliegenden Orte mit Ihrem Leihwagen leicht erreichen. Der Service von TravelCar ist zuverlässig und einwandfrei, Ihre Service-Mitarbeiter stehen Ihnen bei allen Belangen und bei all Ihren Wünschen zur Verfügung. Sie können Ihr Mietwagenangebot von TravelCar in Freiburg selbst nach Ihren Wünschen konfigurieren, wählen Sie ganz flexibel die Mietdauer als auch die Wagenklasse. TravelCar bietet zur sofortigen Miete moderne Modelle aller gängigen Fahrzeugklassen von Kleinstwagen über Kompaktklasse bis hin zur Oberklasse und speziellen Mietwagen wie Vans oder Geländewagen und Sportwagen für Sie bereit. So können Sie von Freiburg aus schnell an jeden Ort im Umkreis gelangen, ohne lange Wartezeiten und großen Aufwand. Nennen Sie uns einfach Ihre Wünsche und schon können Sie mit Ihrem Mietwagen in Freiburg losfahren.


Ihre Mietwagenklassen bei TravelCar in Freiburg


Ob Kleinstwagen, Economy / Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse, Obere Mittelklasse, Luxury / Oberklasse, Spezial (zum Beispiel Minivan) – TravelCar in Freiburg bietet für jeden den passenden Mietwagen. Die erhalten einen Mietwagen, der den im Folgenden genannten Beispiel-Modellen entspricht, eine spezifische Marke kann leider nicht zugesagt werden.

Zu den Kleinstwagen gehören Wagen wie Citroën C1, Chevrolet Spark, Fiat 500, Ford Ka, Hyundai i10, Kia Picanto, Opel Adam, Peugeot 107, Renault Twingo,  Suzuki Alto, Toyota Aygo, Toyota, Volkswagen up!

Wer einen Kleinwagen bei TravelCar mietet, bekommt ein Auto, das Modelle wie Audi A1, BMW i3, Citroën C3, Fiat Punto, Ford Fiesta, Hyundai i20, Mazda2, Mitsubishi Colt, Nissan Micra, Opel Corsa, Peugeot 207, Renault Clio,  Seat Ibiza, Škoda Fabia,  Suzuki Swift,  Toyota Yaris oder Volkswagen Polo entspricht.

Die Kompaktklasse umfasst Alfa Romeo Giulietta, Audi A3, BMW 1er, Citroën C4, Fiat Bravo, Ford Focus, Honda Civic, Hyundai i30,  Mazda3, Mercedes-Benz A-Klasse, Mitsubishi Lancer,  Opel Astra, Peugeot 308, Renault Mégane, Škoda Octavia,  Suzuki SX4, Toyota Auris, Volkswagen Golf, Volvo C30.

Zur Mittelklasse werden Wagen gezählt wie beispielsweise Citroën C5, Ford Mondeo, Hyundai i40, Kia Optima, Mazda6, Opel Insignia, Peugeot 508, Toyota Avensis, Toyota Prius,  Audi A4, Audi A5, BMW 3er, Mercedes-Benz C-Klasse, Volvo S60.

Zur Oberen Mittelklasse gehören Audi A7, Ford Taurus, Toyota Avalon,  Audi A6, BMW 5er, Jaguar XF,  Mercedes-Benz E-Klasse, Volvo S80, Hyundai Genesis.

Die Oberklasse besteht aus Wagen wie Audi A8, BMW 7er,  Mercedes-Benz Baureihe 251, Mercedes-Benz S-Klasse, Porsche Panamera, Tesla Model S, Toyota Century, Volkswagen Phaeton.

Spezial (Minivan und andere): Ford Galaxy, Honda Odyssey, Kia Carnival, Mitsubishi Grandis, Peugeot 807, Mercedes-Benz Viano (Baureihe 639), Seat Alhambra, Volkswagen Sharan.


Freiburg bietet vielSehenswertes


In Richtung Altstadt trifft man in Freiburg auf die Herz-Jesu-Kirche, in direkter Ungebung der berühmten „Blauen Brücke“ (Wiwili-Brücke). Die katholische Kirche erscheint aufgrund der Doppelturmfassade mit dem Limburger Dom verwandt.

Was jeder in Freiburg mal gesehen haben muss, ist der Münsterplatz mit dem beliebten Wochenmarkt. Er ist umsäumt vom Freiburger Münster, die Stadtbibliothek, dem Historischen Kaufhaus, dem Wentzingerhaus und dem Kornhaus. Wenn kein Markt ist, kann man hier auch sein Auto direkt parken.

Das Freiburger Münster, Wahrzeichen von Freiburg, wurde von 1200 bis 1513 erbaut. Der auffällige Turm des Münsters ist 116 Meter hoch, mit einer Aussichtsplattform auf 70 Meter Höhe. Fast noch typischer und bekannter für Freiburg sind allerdings die Freiburger Bächle, welche knapp 15,5 Kilometer durch die Gassen der Altstadt (6 Kilometer davon unterirdisch) laufen. Es sind quasi kleine Minikanäle, die für Brauchwasser und Schmutzwasser geplant waren. Heute gibt es Leute, die an heißen Tagen ihre Füße darin baden.

In Freiburg gibt es für Besucher besondere Erlebnistouren, und zwar mit Schauspielern als Freiburger Originale unter dem Namen „Freiburg Living History“. Verschiedene Charaktere führe Sie jeweils auf eine Tour zu einem bestimmten Jahrhundert, aus ihrer Sicht. Zum Beispiel treffen Sie den Franziskanermönch Berthold Schwarz, die Wanderhure, einen Vagabunden, die Hexe Catharina Stadellmenin, die Baderin, die erste Studentin, .... und andere Charaktere, die Ihnen durch ihre Augen und mit ihrer Lebensgeschichte Freiburg näher bringen.

Der Alte Friedhof in Freiburg im Stadtteil Herdern bietet nicht nur Stille und Schatten, sondern Einblicke in die Geschichte und Schicksale Freiburgs, weshalb hier sogar Führungen angeboten werden. Manche Gräber sind Jahrhunderte alt. Nördlich der Innenstadt im Stadtteil Herdern, Eingang an der Stadtstraße.

Ein Rückzugsort, bekannt unter Einheimischen, ist der Adelhauser Platz oder Adelhauser Kirchplatz, denn die ochsenblutrote Fassade eines kleinen Kloster-Kirchleins steht hier seit 1687 am Platz. Der Adelshauser Platz ist einer der ältesten Plätze Freiburg mit besonderer Ausstrahlung und einem erfrischenden Brunnen. Einladend sind auch die Bänke unter den Kastanien.

Bei unglaublich vielen Personen besonders beliebt ist in Freiburg die Konviktstraße, eine alte charmante Gasse, bzw. mittelalterliche belebte Handwerksstraße in der Altstadt von Freiburg. Das Stadtviertel um diese Gasse hieß früher „Hintere und Vordere Wolfshöhle". Erst 1954 wurde die Straße nach dem Erbbischöflichen Konvikt benannt. Nach dem zweiten Weltkrieg war die Straße stark zerstört und wurde im alten Stil aufwendig saniert. Jetzt lädt sie zum Bummeln und verweilen zwischen den historisch anmutenden Häuschen ein.


Mit dem Mietwagen von Freiburg auf zum Ausflug


Der Schwarzwald ist Deutschlands höchstes und größtes Mittelgebirge ganz im Südwesten des Bundeslandes – und Freiburg gilt als das Tor dorthin. Freiburg ist somit ein idealer Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Wanderungen und Radtouren – und natürlich auch für Ausflüge mit dem Auto.

Ein Ort, den man besucht haben sollte, ist Triberg, denn hier im Café Schäfer gibt es die echte Schwarzwälder Kirschtorte nach dem Originalrezept des Konditormeisters Josef Keller. Doch nicht nur das – auch die weltweit größte Kuckucksuhr ist in Triberg zu bewundern, und zwar im Uhrenpark. Über die B294 in Richtung Nordosten brauchen Sie rund eine Stunde von Freiburg aus nach Triberg.

Wenige Kilometer von Triberg entfernt liegt der Schalensteinpfad bei Schonach. Der 2,4 km lange Pfad bringt Ihnen Gesteinsformationen näher.

Ein Museum der anderen Art befindet sich in Bad Säckingen-Wallbach – das Müllmuseum, welches mithilfe der Familie von einem ehemaligen Planierraupenfahrer 1991 gegründet wurde. Die Idee kam mit einem Teddy, den er auf der Deponie nicht zu Müll machen wollte, stattdessen wurde dieser mit nach Hause genommen. Diesem Fund folgten viele weitere, heute ist in einer alten Scheune ein komplettes Museum entstanden, und zwar stammen auch die Baumaterialien von der Mülldeponie. Vollständige Räume gibt es hier, ungewöhnliche und alte Gegenstände, darunter echte Raritäten wie die „Schaffhauser Bibel“ von 1743, einer der ältesten Miele-Waschautomaten, alte Trachten oder einfach „Krimskrams“. Von Freiburg über die B317 einmal quer durch den Schwarzwald in rund einer Stunde.

Die letzte aktive Mundblashütte des Schwarzwaldes befindet sich in Dorotheenhütte-Wolfach. Fahren Sie von Freiburg über die B294 nach Nordosten, um nach Wolfach zu gelangen.

Ein klassisches Totentanz Gemälde von 1723 findet sich in der Beinhauskapelle der St.Georgs Kirche in Gutach-Bleibach, mit dem Tod als Skelett. Das Gemälde wurde 1723 vom Kirchenmaler Johann Jakob Winter mit Ölfarben auf das aus Tannenholz gefertigte Gewölbe aufgemalt. Als Vorbild diente der berühmte Basler Totentanz, der nur noch in wenigen Stücken erhalten ist. Auf dem Bilderfries, das die gesamte Kapelle umgibt, tanzt der Tod mit Personen, ganz egal welchem Alter oder welchem Stand sie angehören.  Als einziger vollständig erhaltener Totentanz in Südbaden ist er ein einmaliges kirchengeschichtliches Kleinod von unschätzbarem Wert. Führungen gibt es von April bis Ende Oktober. Nehmen Sie von Freiburg die B294 nach Nordosten, ca. 20 Minuten dauert die Anreise nach Gutach-Bleibach.

Der Siebenfelsen in Yach ist eine ganz besondere Steinformation im Yachtal, unterhalb des Rohrhardsbergs – der Siebenfelsen erscheint als sieben aufgeschichtete Felsblöcke.
Dieser Ort soll einst ein keltischer Sonnenaltar gewesen sein, an dem Sonnenwendfeiern und andere kultische Feste abgehalten wurden. Der Ort soll von einer mystischen Kraft umgeben sein, Energien und Kraftlinien sollen hier spürbar sein. Sie kommen zum Siebenfelsen nur zu Fuß, beispielsweise auf dem vom Schneiderhof in Richtung Rohrhardsberg. Anfahrt: Von Freiburg eine halbe Stunde lang auf der B294 bis Elzach fahren, dann nach Südosten Richtung Yach abbiegen.

Was wäre eine Reise zum Schwarzwald ohne eine Tour auf dem Schauinsland. Am bequemsten geht dies mit der beliebten Schauinslandbahn. Von der Talstation in Horben geht es in nur 15-20 Minuten auf den Schauinsland (3600 Meter), bei einem Höhenunterschied von 746 Metern. Die Seilschwebebahn ist die längste Personenseilbahn in Deutschland und gewährt einen einzigartigen Ausblick. Nach 20 Minuten auf der Schauinslandstraße in Richtung Süden von Freiburg aus sind Sie auch schon an der Talstation der Schauinslandbahn angekommen.

Zum Lamatrekking im Dreisamtal können Sie vom Ruhbauernhof in Kirchzarten-Dietenbach aufbrechen. Denn auf diesem Hof leben nicht nur Kühe oder Schildkröten, sondern auch Lamas. Auf diesen geht es durch Wiesen und Wälder mit Aussicht ins Dreisamtal. Der Hof bietet außerdem Kulinarisches an. Anfahrt: B 31, Abfahrt Oberried auf die L 126, dann Abfahrt Dietenbach.

Von Freiburg aus lassen sich auch Ausflüge in die Umgebung in größerem Stil leicht angehen, nämlich auch direkt ins Ausland. Schließlich liegt Freiburg im Dreiländereck, ein Trip in die Schweiz oder nach Frankfurt ist schnell umgesetzt. Die Schweizer Grenze ist etwa 60 Kilometer entfernt von Freiburg. Am nächsten ist Basel in der Schweiz gelegen, direkt an der Grenze zu Deutschland. Sie können aber auch über Bad Säckingen beispielsweise anreisen und dort die Grenze überqueren, um anschließend in Richtung Zürich weiterzufahren.

In Frankreich ist man von Freiburg aus ebenfalls ganz schnell, die Grenze liegt in rund 40 Kilometern Entfernung. Colmar und Straßburg bieten sich als Reiseziel an, Straßburg ist kurz hinter der Grenze aber wirkt dennoch durch und durch französisch und bietet eine wunderschöne Altstadt mit tollen Restaurants. Das Elsass ist immer eine kleine Rundreise Wert, gehen Sie nur sicher, dass Sie verstehen, welche Delikatessen auf der Speisekarte wirklich gemeint sind. Zu besichtigen gibt es beispielsweise Klöster wie das Kloster Mont Sainte Odile. Fahren Sie von Freiburg aus auf die A5 nach Norden und biegen dann auf der Höhe von Strasbourg auf die B28 ab. Die Fahrt dauert rund eine Stunde.

Wer den Schwarzwald erkunden will, ist in Freiburg natürlich genau richtig, sei es zum Wandern oder um an einem der mystischen Seen zu sitzen. Die Natur einschließlich der Wasserfälle in Todtnau sind weit bekannt oder der Bannwald bei St. Peter. Die Todtnauer oder die Triberger Wasserfälle sind übrigens die höchsten Wasserfälle Deutschlands. In Todtnau befindet sich außerdem die längste Sommerrodelbahn Deutschlands. Nach Todtnau geht es von Freiburg aus über B31 und L126, die Fahrt dauert rund 40 Minuten.

Auch der Kaiserstuhl liegt nah bei Freiburg, inmitten von Weinbergen, weitere klassische Ziele fürs Wandern sind die Ravennaschlucht, der Feldbergsteig. B31 nach Nordwesten, halbe Stunde.

Der Schluchsee, größter See des Schwarzwalds, bietet Bade-, Wassersport- und auch Wandermöglichkeiten. Er gilt als Wassersportzentrum im Schwarzwald und sogar als einer der saubersten Badeseen in Deutschland. Er war früher ein Gletschersee und wurde vor rund 80 Jahren aufgestaut. Angler, Taucher, Surfer und Segler konnten sich darüber gleichermaßen freuen. Eine schöne Wandertour bietet der Schluchsee Jägersteig, der mit schönen Ausblicken auf den Schluchsee am See entlang führt. Die MS Schluchsee bietet einstündige Rundfahrten auf dem Schluchsee entlang der unberührten Uferlandschaft an. Nehmen Sie von Freiburg aus die B31 sowie die B500 vorbei am Titisee, eine knappe Stunde Fahrt erwartet Sie durch typische Schwarzwald-Landschaft auf dem Weg zum Schluchsee.


In Deutschland Auto fahren


In Freiburg sollten Sie sich nach den gleichen Höchstgeschwindigkeiten richten wie im übrigen Deutschland, es ist nichts Besonderes zu beachten, die Straßen sind gut und gründlich ausgeschildert. Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten für Pkw in Deutschland:

Innerorts

50 km/h

Außerorts

100 km/h

Autobahn und autobahnähnliche Straßen

Keine Höchstgeschwindigkeit, Richtgeschwindigkeit 130 km/h

Erfahrungsberichte

Abonnieren Sie unseren Newsletter und profitieren Sie von allen unseren günstigen Angeboten:

Ihr Abonnement des Newsletters wurde berücksichtigt 👍 Bei der Anmeldung zum Newsletter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später noch einmal 😕