Fahrvergnügen in Wien

Die historische Wiener Innenstadt ist der Kern Wiens und gehört seit 2001 zum UNESCO-Welterbe. Im Herzen von Wien liegen Schloss Belvedere, das Wiener Rathaus, der Stephansdom, die Karlskirche und die Hofburg. Doch natürlich finden sich hier auch die typischen Kaffeehäuser und Restaurants mit Wiener Spezialitäten. Der Prater bietet jede Menge Spaß in Wien, während eine große Auswahl an Museen für Kulturgenuss sorgen. Ein guter Mietwagen bringt Sie in Wien durch die Stadt, sodass die überwältigende Anzahl an Sightseeing Stationen nicht ermüdend werden muss. Darüber hinaus ist man mit dem Auto von Wien aus Dank der guten Anbindung schnell in der einzigartigen Natur Österreichs.


Ihr TravelCar Mietwagen in Wien


Die Weltstadt Wien hat eine große Vielfalt an Sehenswertem und Freizeitaktivitäten zu bieten, die man kaum in wenigen Tagen alle unterbringen kann. Leichter fällt es mit dem Mietwagen in Wien von Ort und Ort zu kommen. Die TravelCar Autovermietung ist deshalb in Wien und am Flughafen Wien zentral erreichbar und hält zum umgehenden Gebrauch eine breite Auswahl gängiger Pkw Modelle zum Mieten bereit. Nennen Sie den Mitarbeitern bei TravelCar einfach die Mietdauer und die Wagenklasse Ihrer Wahl, wir kümmern uns um den Rest – von Vollkaskoversicherung über die Wagenpflege bis hin zu den Formalitäten. Sie brauchen nur Führerschein und Kreditkarte für die Kaution, um alles weitere brauchen Sie sich nicht zu sorgen. Steigen Sie einfach ein und genießen Sie Ihren Aufenthalt in Wien in vollen Zügen mit einem guten Mietwagen, der sich sehen lassen kann!

Dabei sind die Mietwagen von TravelCar nicht nur gut und brandaktuell, sondern auch noch günstig, die Mietdauer kann zudem flexibel gewählt werden und Sie bekommen von uns schließlich ein passendes Gesamtpaket geschnürt, das Sie in der City von Wien oder am Flughafen Wien bei der Abholung des Mietwagens überzeugen wird.

Ob online durch das TravelCar Buchungssystem auf der Webseite oder direkt durch die bestens geschulten Servicemitarbeiter, es ist völlig unkompliziert, für Wien beim TravelCar Mietwagenverleih ein Auto zu buchen, es geht schnell und ohne Umwege oder überflüssige Wartezeiten. Von All Inclusive Versicherung bis hin zur Wagenpflege ist bereits alles im Preis enthalten. Sie erhalten einen jungen Wagen eines aktuellen Modells der Fahrzeugklasse Ihrer Wahl, welches professionell gewartet ist, sodass Sie sich auf Ihren Mietwagen von TravelCar in jeder Situation voll und ganz verlassen können. Sie bekommen den TravelCar Mietwagen in Wien vollgetankt übergeben, sodass Sie direkt durchstarten können, Sie können damit so viele Kilometer zurücklegen, wie Sie wollen. Nur auftanken sollten Sie am Schluss wieder.

Der TravelCar Service steht für Sie jederzeit rund um die Anmietung eines Pkw in Wien zur Verfügung, egal ob individuelle Wünsche oder Fragen. Darüber hinaus erhalten Sie Ihren Leihwagen in Wien am Flughafen oder in der Stadt effizient und zügig übergeben, denn unsere Mitarbeiter sorgen dafür, dass keine unnötigen Wartezeiten entstehen. Auch bei der Rückgabe Ihres Mietwagens geht es bei TravelCar in Wien schnell und unkompliziert, im Prinzip brauchen Sie nur den Schlüssel wieder abgeben. Wien ohne Limits genießen, das geht mit einem Mietwagen von TravelCar, der Sie an viele spannende Orte bringen wird.


Eine erstklassige Auswahl an Mietwagen in Wien


Bei TravelCar in Wien können Sie Ihren Mietwagen aus verschiedenen gängigen Fahrzeugklassen wählen, angefangen bei Kleinstwagen wie beispielsweise dem Fiat 500, Toyota iQ, Volkswagen Fox, Volkswagen up!

Die nächste Mietwagenklasse in Wien sind Kleinwagen. Ein Wagen der Economy Klasse kann beispielsweise ein Fiat Punto, Ford Fiesta, Honda Jazz/Honda Fit, Hyundai i20 und ähnliche mehr sein.

Die Kompaktklasse der TravelCar Leihwagen in Wien bietet Ihnen Modelle zum Mieten vergleichbar dem Lancia Delta, Mazda3, der Mercedes-Benz A-Klasse, Mitsubishi Lancer, Nissan Leaf, Nissan Tiida, Opel Astra, Peugeot 308.

Die Mittelklasse der Autovermietung in Wien erfreut mit Modellen ähnlich Toyota Prius, Suzuki Kizashi, Volkswagen Passat, Alfa Romeo 159, Audi A4.

In die obere Mittelklasse steigen Sie auf, wenn Sie in Wien einen Wagen vergleichbar der folgenden Modelle mieten : Audi A7, Buick Lucerne, Chrysler 300, Dodge Charger (LX), Ford Taurus, Holden Caprice, Holden Commodore, Honda Accord (USA), Nissan Maxima.

Die Oberklasse bietet Luxuswagen zur Miete in Wien, dazu zählen Modelle wie beipielsweise BMW 7er, Cadillac DTS, Hyundai Equus, Jaguar X351, Lexus LS.

Spezial – Mini-Van, Van und weitere Sondermodelle erwarten Sie bei Ihrer Autovermietung in Wien. Denken Sie an Automodelle wie Mitsubishi Grandis, Peugeot 807, Mercedes-Benz Viano (Baureihe 639), Seat Alhambra, Volkswagen Sharan.


Mit dem Mietwagen die schönsten Orte Wiens ansteuern


Bekannteste und beliebteste Sehenswürdigkeit Wiens ist wohl Schloss Schönbrunn sowie der Tiergarten. Schönbrunn war im 17. Jahrhundert ursprünglich ein Jagdschloss. Es wurde damals daran gedacht, eine Art zweites Versailles zu erschaffen, stattdessen jedoch enstand einfach nur das größte Schloss Österreichs und diente als kaiserliche Sommerresidenz. Im 18. Jahrhundert hat Kaiserin Maria Theresia dem Schloss ihren Stempel aufgedrückt. Zu deser Zeit entstanden einige der Sehenswürdigkeiten im weitläufigen Schlosspark wie die Gloriette, der Neptunbrunnen, die Römische Ruine und der Obeliskbrunnen. Man kann ohne Weiteres einen ganzen unterhaltsamen Tag im Schloss und im angrenzenden Park verbringen. Das Schloss hat ganze 1441 Räume, besichtigen können Sie nur einen verhältnismäßig kleinen Teil bei einer Führung, nämlich bis zu rund 40 Räumen. Sie können bei einer Führung die Große Galerie mit goldenem Stuck bewundern sowie mit Deckenfresken und vergoldetem Kronleuchter. Die Raum, der früher für kaiserliche Veranstaltungen genutzt wurde, war in jüngerer Vergangenheit zum Beispiel Treffpunkt von John F. Kennedy und Nikita Chruschtschow. Das Nussholzzimmer, das Marie Antoinette-Zimmer und viele weitere Räume warten darauf, bewundert zu werden. Vor dem Schloss bildet das sogenannte Große Parterre mit barocken Beeten das Zentrum des Schlossparks.

Der Tiergarten Schönbrunn ist fast ebenso beliebt wie das Schloss selbst, gegründet 1752 ist er der älteste noch immer in Betrieb befindliche Zoo weltweit, auch wenn die Tiergehege heute natürlich top modern sind. Über 2 Millionen Besucher jedes Jahr bekommen die Tiere zu sehen. Die Tiere leben auf insgesamt rund 17 Hektar Fläche und stammen aus rund 700 Tierarten. Darunter Erdmännchen, Rote Pandas, Tiger, Große Pandas, Elefanten, Robben, Pinguine, Giraffen ... Regenwaldhaus, Wüstenhaus, etc. bieten artgerechte Lebensräume für die entsprechenden Tiere.

Die Römische Ruine wurde 1778 als Ruinenbauwerk als Teil des englischen Gartens errichtet, komplett mit zwei Statuen der Flussgötter Donau und Enns. Nicht weit davon steht das Brunnenhaus des Schönen Brunnen.

Der Wiener Prater gehört zu den Top Aktivitäten, denen man in Wien nachgehen sollte, der Vergnügungspark ist schließlich weltbekannt um umfasst eine große Bandbreite an Attraktionen wie Hochschaubahnen, Geisterbahnen und Karussells oder das ebenso berühmte wie beliebte Wiener Riesenrad. Der Prater ist das ganze Jahr über geöffnet. Das Riesenrad hat ein Gewicht von über 240 Tonnen und ist rund 65 Meter hoch. So ist es seit 1897 über den Dächern von Wien zu sehen und eines der Wahrzeichen der Stadt. Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett hat in Wien umfasst mehr als 65 Figuren auf drei Ebenen, darunter berühmte Österreicher wie Sigmund Freud, Maria Theresia und Ludwig van Beethoven. Der Prater Turm ist ein 100 Meter hohes Kettenkarussell, welches bei rund ca. 60 km/h eine besondere Aussicht über den Prater und Wien bietet. Die Fahrt dauert dabei rund 4 Minuten.

Besonders gerne wird in Wien das große Hundertwasserhaus bestaunt, es ist nicht das einzige Hunderwasserhaus, aber eines der ersten dieser Art. Friedensreich Hundertwasser setzte auf freie Architektur für alle mit organischen Linien und einfallsreichen Details.

Das barocke Schloss Belvedere besteht gleich aus zwei Gebäuden, dem Oberen und Unteren Belvedere, erbaut im 18. Jahrhundert durch Prinz Eugen von Savoyen. Das Schloss mit Garten fungierte als Wiener Sommerresidenz für den Prinzen. Beide Schlossgebäude sind zu besichtigen. Im Oberen Belvedere befindet sich eine Dauerausstellung mit großteils österreichischen Kunstwerken, eines der beliebtesten und bekanntesten Gemälde ist „Der Kuss“ von Gustav Klimt. Darüber hinaus gibt es viele weitere Gemälde von Klimt zu sehen sowie Gemälde von Egon Schiele; Monet, Van Gogh und vielen weiteren Künstlern. Im Unteren Belvedere werden wechselnde Ausstellungen aus verschiedenen Kunstepochen gezeigt, doch auch die Innenausstattung selbst beeindruckt mit dem Marmorsaal, Skulpturen, Wandreliefs und Deckenmalerei, sowie auch das glänzende Goldkabinett.

Der Stephansdom Wien aus dem 12. Jahrhundert, von den Einheimischen Steffl genannt, beherbergt die bekannte Glocke Pummerin, der Dom ist weltbekanntes Kulturgut und Wahrzeichen Wiens und gilt als Nationalheiligtum von ganz Österreich. Der Name stammt vom heiligen Stephanus, der als erster christlicher Märtyrer gilt. Der Südturm ist mit 136 Meterm der höchste Turm der Kirche und hat 13 Glocken. Der Dom überstand bewegte Zeite bis gegen Ende des 2. Weltkriegs, als der Dom schließlich abbrannte. Nach wenigen Jahren war er jedoch wieder aufgebaut. Die Pummerin Glocke ist die größte und schwerste Glocke Österreichs mit 21.383 Kilogramm.

Wien bietet auch viele verschiedene Museen, wie zum Beispiel das Kunsthistorische Museum am Maria-Theresien-Platz, welches bereits seit 1891 Kunstsammlungen sowie später auch antike Exponate, Waffen- und Münzsammlungen präsentierte. Es ist heute eines der bedeutendsten Museen weltweit mit Gemäldegalerie, Ägyptisch-Orientalischer Sammlung, Antikensammlung, Kunstkammer Wien, Münzkabinett und Bibliothek. Teile der Sammlungen des Kunsthistorischen Museums befinden sich in anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt verteilt, beispielsweise in der Hofburg.


Die spannendsten Ausflugsziele rund um Wien


Eine gemütliche Donauschifffahrt darf natürlich nicht fehlen, wenn man in Wien ist. Mit der DDSG Flotte geht es durch Wien oder durch das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau. Die Große Donaurundfahrt mit der MS Vindobona, gestaltet von Friedensreich Hundertwasser, zeigt die Wiener Szenerie bei der Großen Donaurundfahrt. Auch essen kann man an Bord.

Angefangen bei der Schiffsstation Wien geht es vorbei an der Sternwarte Urania, durch das „grüne Wien“, passiert die Schleuse Freudenau und die Station Marina Wien, Donauinsel, Stadion bis zur Station Reichsbrücke.

Die mittelalterliche Burg Kreuzenstein steht auf einem 266 Meter hohen Berg, von hier aus hat man eine schöne Aussicht auf das Korneuburger Becken und auf die nahe Burg Greifenstein. Im 13. Jahrhundert gehörte die Burg Kreuzenstein den Habsburgern, später anderen Besatzern. Beeindruckend ist die Rüstungskammer der Burg mit einer der größten historischen Waffensammlungen Österreichs mit Rüstungen, Waffen, Schilder und anderen Gegenständen mehr. Auf Burg Kreuzenstein können Sie zudem Adler und Falken entdecken, Falkner bieten hier Vorführungen. Die Falknerei wurde ins UNESCO Welterbe aufgenommen. Von der Adlerwarte Kreuzenstein hat man zudem ebenfalls eine tolle Aussicht. In einer halben Stunden geht es mit dem Mietwagen von Wien aus zur Burg Kreuzenstein im Nordwesten von Wien.

Sie kommen mit dem Mietwagen in rund einer halben Stunde zur Seegrotte im niederösterreichischen Hinterbrühl, wo Sie eine Bootsfahrt über den größten unterirdischen See Europas, den blauen See, unternehmen können. Die Seegrotte entstand 1912 nach einer Sprengung im damaligen Gipsbergwerk Hinterbrühl. Durch die Sprengung strömten über 20 Millionen Liter Wasser in die Stollen und bildete schließlich den See 60 Meter unter der Erdoberfläche mit Zufluss aus sieben unterirdischen Quellen und einer durchschnittlichen Tiefe von 1,20 Metern. Über die A23 und A21, die Wiener Außenring-Autobahn, geht es in einer halben Stunde zur Seegrotte Hinterbrühl von Wien.

Der große Kletterpark Kahlenberg bietet auf Höhen von bis zu 20 Metern am Wiener Hausberg verschiedene Parcours mit Seilbrücken, Flying Foxes und vielem mehr. Es gilt insgesamt 135 Hindernisse mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu überwinden. Über die B224 und B14 in den Norden der Stadt, der Kletterpark Kahlenberg liegt rund 20 Minuten vom Zentrum Wiens entfernt.

Das Karikaturmuseum Krems stellt Cartoons und Humorzeichnungen aus. Speziell auch der Bereich Editorial Cartoon (politische Karikatur) wird hier im IRONIMUS-Kabinett (Gustav Peichl) präsentiert. Nehmen Sie die A22 und S5 von Wien aus in Richtung Westen, um in einer knappen Stunde das Karikaturmuseum Krems zu erreichen.

Die Römerstadt Carnuntum unweit von Wien ist ein rekonstruiertes Römisches Stadtviertel in dem man den Alltag der alten Römer rund um Museum, Gladiatorenschule und Amphitheater anschaulich erleben kann. Carnuntum war ein Standpunkt der römischen Provinz Pannonien, wo vor rund 1.700 Jahren  die Donaugrenze verteidigt wurde. Das Römischen Stadtviertel umfasst Bürgerhaus, öffentliche Thermenanlage und eine Stadtvilla in voll möbliertem Zustand inklusive römischer Fußbodenheizungen, kunstvollen Wandmalereien und komplett ausgestatteten Küchen. Über die A4 und B9 geht es an der Donaus entlang in Richtung Südosten von Wien aus in 20 Minuten zur Römerstadt.

Im Nordwesten von Wien befindet sich der über 900 Jahre alte Stift Klosterneuburg der Augustiner, wo man unter anderen an einer Weinkeller Tour teilnehmen kann. Sehenswert ist zudem die Schatzkammer des Stifts, wo sich unter anderem die Landeskrone Österreichs (1616) und weitere Highlights mittelalterlicher Goldschmiedkunst befinden. Über die B224 und B14 in Richtung Norden liegt der Kletterpark Kahlenberg rund 20 Minuten vom Zentrum Wiens entfernt.


In Oesterreich Auto fahren


In Wien sollten Sie sich nach den gleichen Höchstgeschwindigkeiten richten wie im übrigen Österreich, es ist nichts Besonderes zu beachten, die Straßen sind gut und gründlich ausgeschildert. An wenigen Streckenabschnitten auf der Autobahn sind 140 km/h erlaubt, dies ist dann ausgeschildert. Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten für Pkw in Österreich :

Innerorts

50 km/h

Außerorts (Freilandstraße / Autostraße)

100 km/h

Autobahn

Höchstgeschwindigkeit 130 km/h

Erfahrungsberichte

Abonnieren Sie unseren Newsletter und profitieren Sie von allen unseren günstigen Angeboten:

Ihr Abonnement des Newsletters wurde berücksichtigt 👍 Bei der Anmeldung zum Newsletter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später noch einmal 😕